Salvini, Matteo

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Matteo Salvini)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matteo Salvini, ehem. Innenminister Italiens

Matteo Salvini (Lebensrune.png 9. März 1973 in Mailand) ist ein italienischer Journalist und Politiker der Partei Lega (früher: Lega Nord). Er war von Juni 2018 bis September 2019 Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident seines Landes. Bei der italienischen Parlamentwahl am 4. März 2018 hatte er ursprünglich eine Koalition mit der Forza Italia Silvio Berlusconis und das Ministerpräsidentenamt angestrebt.

Salvini setzte sich während seiner Amtszeit vielfach erfolgreich für wirksamen Grenzschutz gegen die Zivilinvasion ein; im Wahlkampf hatte er auch versprochen, auf die Außerlandesschaffung von Hunderttausenden eingedrungenen Invasoren hinwirken zu wollen.[1]

Politische Posten

  • Von 1993 bis 2013 Mitglied des Stadtrats von Mailand
  • 2008/09 Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer
  • Von 2009 bis März 2018 Abgeordneter im EU-Parlament, seit Juni 2015 stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit
  • Seit Dezember 2013 Föderaler Parteisekretär der Lega Nord
  • Seit März 2018 Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer
  • Vom 1. Juni 2018 bis zum September 2019 Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident Italiens

Politisches Wirken

Im Juli 2013 kommentierte Salvini die zur Zivilinvasion Europas durch Afrikaner anstachelnde Rede des katholischen Kirchenoberhaupts Franz dahingehend, dieser solle nicht die „Globalisierung des Verbrecherischen“ fördern.

Salvini reiste im Oktober 2014 nach Moskau. Er traf dort Staatspräsident Wladimir Putin und sicherte dem Vorsitzenden der Staatsduma, Sergei Naryschkin, den Einsatz seiner Partei für die Wiedervereinigung der Krim mit Rußland zu.

Ende Juni 2018 besuchte Matteo Salvini als italienischer Innenminister Libyen und verhandelte mit Regierungsstellen, um das Übersetzen von Afrikanern per Schiff nach Italien zu beenden.

Siehe auch

Buchveröffentlichungen

  • Secondo Matteo. Follia e coraggio per cambiare il paese. Saggi Italiani, 2016, ISBN 978-8817088909 [231 S.]

Zitate

  • „Ihr seid die Verbündeten meiner Feinde. Darum stehe ich in Deutschland zu meinen Freunden von der AfD.[2] — Zu Horst Seehofer und der CSU
  • „Ich habe fünf Millionen Italiener, die in Armut leben. Wenn ich die alle versorgt habe, kümmere ich mich um Ausländer.“[3]

Filmbeiträge

Wortmeldung von Matteo Salvini im EU-Parlament mit deutschen Untertiteln

Verweise

Fußnoten