Kreis Niederbarnim

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kreis Niederbarnim war ein deutscher Landkreis in der preußischen Provinz Brandenburg.

Städte und Gemeinden

Stand 1945

Dem Landkreis Niederbarnim gehörten 1945 die folgenden Städte und Gemeinden an:

Außerdem bestanden 1945 noch die vier Forst-Gutsbezirke Barnimer Heide, Oranienburger Heide, Rüdersdorfer Heide und Schorfheide.

Vor 1945 aufgelöste Gemeinden

Neben den Eingemeindungen nach Berlin im Rahmen des Groß-Berlin-Gesetzes verloren bis 1945 im Kreis Niederbarnim noch weitere Gemeinden ihre Selbstständigkeit:

Namensänderungen

  • Dalldorf wurde am 6. Oktober 1905 in Wittenau umbenannt.
  • Kalkberge wurde am 21. Juli 1934 in Rüdersdorf bei Berlin umbenannt.
  • Petershagen (Ostbahn) war die frühere Bezeichnung von Petershagen bei Berlin
  • Werlsee wurde am 16. Juli 1934 in Grünheide (Mark) umbenannt.
  • Die Berliner Vorortgemeinden Friedrichsfelde, Heinersdorf, Hermsdorf, Hohenschönhausen, Lichtenberg, Niederschönhausen, Oberschöneweide, Pankow, Rosenthal, Reinickendorf und Treptow erhielten 1912 den Namenszusatz "Berlin-". Die Gemeinde Französisch Buchholz wurde in Berlin-Buchholz umbenannt.

Siehe auch