Liste linker Wikipedia-Autoren

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Treffende Karikatur

In der deutschsprachigen Sektion der Wikipedia bemühen sich linke und linksextreme (Antifa)-Aktivisten darum, Aspekte und Lemmata sowie Benutzer auszugrenzen, deren Gesinnung sie für „rechts“ halten oder denen sie eine Scharnierfunktion nach rechts zuschreiben. Sie verändern Artikel im politisch linken Sinne und verbreiten Deutschfeindlichkeit. Aber auch in anderssprachigen Wikipedia-Sektionen wird politisch agitiert. Ein Teil dieser politischen Aktivisten avancierte zu Administratoren oder hatte einmal Administratorstatus. Gemeinsam dominieren diese Politaktivisten den politisch-weltanschaulich umstrittenen Teil der Wikipedia. Gezielt wird bei den anderen um Beistand gebeten, wenn es darum geht, eine weltanschauliche Position in einem Artikel zu bekräftigen oder einen Gegner zu verunglimpfen.

Die linken Akteure sind untereinander gut vernetzt und haben die fraglichen Seiten auf ihrer Beobachtungsliste. Editiert dort jemand nicht in ihrem Sinn, wird der Beitrag umgehend und meist kommentarlos zurückgesetzt. Der betreffende Benutzer wird – auch wenn er wissenschaftlich anerkannte Literatur als Beleg anführen konnte – als „Polit-POV-Pusher“ diffamiert („POV“ ist eine gebräuchliche englische Abkürzung für Standpunkt: „point of view“). Dies geschieht, obgleich die betreffenden Artikelinhalte offensichtlich eine tendenziöse Färbung seitens der Linken verraten. Bei manchen Autoren (z. B. Schwarze Feder) dient die Mitarbeit zugleich der Bekanntmachung eigener Werke und Theorien, die wissenschaftlich fragwürdig sind. Es folgt hier eine nicht abgeschlossene Auflistung von geistigen Terroristen in der Wikipedia, die amtierenden Administratoren sind fett gesetzt.

Benutzernamen

  • -jkb-: sperrte als Administrator neutrale Benutzer, die mit antideutschen Benutzern in Konflikt geraten
  • Andreas E. Kemper, agiert sowohl unter seinem Klarnamen, als auch als Benutzer Schwarze Feder sowie mit anderen, nur kurzzeitig aktiven Socken, darunter vermutlich Rosenkohl
  • A.M.: Jesuit, der seine Profilierungsseite mit durchgestrichenen Hakenkreuzen schmückt und Artikel nach „antisemitischen“ Formulierungen, „Werbung für Rechte“ und „rechten Propagandabegriffen“ absucht.[1]
  • Alex1011: Beschäftigt sich mit dem „Finanzkapital“.
  • Alkim Y. (ehemals Fröhlicher Türke): Antifa, antideutscher Vorkämpfer der Wikipedia mit breiter Unterstützung der Adminschaft (besonders Toter Alter Mann und -jkb-), starkes Interesse an Lobpreisung von Deniz Yücel.
  • AF666, ehemals Antifaschist 666: agiert unauffällig und listig
  • Andreas Werle: ergreift als Administrator Partei gegen nicht antideutsche Benutzer
  • APhilipp: Lehnt „Deutschnationalismus“ ab und fantasiert von einer „österreichischen Nation
  • Atomiccocktail: „Antisemitismus“-Experte, Jüdische Allgemeine, [2]
  • Aufklärer: Der „Aufklärer“ besetzt die Themen Kommunismus und Marxismus und ist besonders aktiv bei Verbreitung eben dieser Ideologien und beteiligt sich am Kampf gegen Rechts.
  • Baird's Tapir: Tut fast nichts anderes, als Änderungen an Artikeln auf politisch korrekte Versionen zurückzusetzen.
  • bennsenson: bewacht „seine“ Artikel mit heiklem Hintergrund zum Thema Drittes Reich
  • Birnenschnaps: Wenig aktiver Benutzer, der Artikel über Linksfaschismus „entschärft“ und über „Judenfeindlichkeit“ schreibt.
  • Braveheart: Ist in den Aufbau des Sündenbocks der „Rechten“ involviert.
  • Brummfuss: Quälgeist für alle Wikipedia-Autoren, unterhält außerdem eine besondere Beobachtungsseite (Nazipedia). Ist mit dem 17. Platz bei den Wahlen zum Schiedsrichter im November 2009 nicht ins Schiedsgericht eingezogen (nötig wäre zumindest der 10.).[2]
  • Bunnyfrosch: schreibt über Pornofilme und unterstützt linksextreme Gewalt, plant Artikel über Nobelkarossentod samt Anleitung zum Bombenbau. Auch bei Wikipedia wurde die Verherrlichung von linksextremer Gewalt auf seiner Benutzerseite moniert.[3]
  • Cartinal: Kommunist, der auf seiner Benutzerseite offen zugibt, „antifaschistisch“ und „antirassistisch“ zu sein.
  • Dr. Manuel: Bekennt sich auf seiner Benutzerseite zu diversen Kommunisten wie Guevara de la Serna, Lenin und Trotzki
  • Eckermann: Bekennt sich auf seiner Nutzerseite zu „Antifaschismus“ und „Sozialismus“.
  • Eintragung ins Nichts: trägt gerne Verweise zu linksextremen Weltnetzseiten ein
  • Elektrofisch: verfolgt und belästigt via Netz den Pluspedia-Autor Pfitzners Hansi. Über die Deutschen findet er allerdings (vermutlich ungewollt) lobende Worte - nach seiner Ansicht habe der gewöhnliche Deutsche drei Eigenschaften: Er ist ehrlich, intelligent und nationalsozialistisch [3].
  • FelMol: Fordert „soziale Marktwirtschaft“
  • Giro: ein Freund der Grünen, stellt den Spanischen Bürgerkrieg verfälschend dar, eine benutzte Internetprotokoll-Adresse ist 89.48.39.192. Er führt eine Liste mit Artikel, die er noch propagandistisch bearbeiten will.[4]
  • Fiat tux:
  • Gonzo Greyskull: Marxist, wahrscheinlich eine Socke von Fräggel (ein gesperrter Nutzer)
  • H-stt: Administrator, der sich im Bereich Internierungslager aufhält und so den Schuldkult pflegt, er hat eine Reihe von Artikeln über solche Lager erstellt und auf seiner Nutzseite aufgelistet und bekennt sich zum „Grundgesetz“ der BRD-Herrschaft.[5]Im September 2017 wurde H-stt aufgrund nicht erfolgreicher Wiederwahl der Administratorenstatus entzogen.[6]
  • Hao Xi: Themengebiet: „Rechtsextremismus
  • Hans J. Castorp: geht aggressiv gegen jegliche neutrale Geschichtsschreibung vor, machte hierbei als Administrator auch von Benutzersperren Gebrauch. Hat sich 2014 zu „Gustav von Aschenbach“ umbenennen lassen.[7]Wurde 2017 zur Wiederwahl aufgefordert, leitete sie jedoch nicht ein und ihm wurde in Folge dessen die erweiterten Rechte entzogen.[8]
  • HerbertErwin: Gefolge von Moses Mordecai Levy
  • Herr Andrax: Erfindet wissenschaftliche Theorien notfalls selbst. Einer der Befürworter der „Nazipedia“-These.[9] Hatte mal einen kleinen Kumpel, der Herr Antrax[10] hieß, aber leider bald gesperrt wurde. Schreibt für ein Netztagebuch, wo er darlegt, wie Artikel politisch korrekt sein sollten.[11]
  • HotChip: Schreibt gerne über sogenannte „Judenvernichtung“ und Streitkräfte, welche nach gängiger linker Definition die schlimmste Form von „Faschismus“ sind.[12][13]
  • Hozro; Vermessungstechniker, schreibt Artikel über den NS, Teilnehmer am Wiki-Stammtisch Karlsruhe, ehemals Admin
  • Hybscher: Kandidatur zum Admin gescheitert, Aktivismus zu offensichtlich
  • Jesusfreund: Gerhard Sattler aus Melle, ehemals Admin. Themengebiete: Christentum, Nationalsozialismus, jetzt unter dem neuen Namen Kopilot unterwegs.
  • Hyperdieter: schützt als Administrator antideutsche Benutzer
  • JD: Judäophiler Administrator
  • JosFritz: Ist ein ausgesprochen philojudaistischer Neomarxist, der gerne mit „Antisemitismus“-Vorwürfen hantiert.[14]
  • KarlV: Benutzer aus München, hetzt gegen Henning Eichberg und diffamiert Ethnopluralismus
  • Kiwiv: Hat das Themenfeld „Sinti und Roma“ bzw. „Zigeuner“ besetzt. Für ihn ist jegliche Aussage zu diesen Volksgruppen „reine Zuschreibung der Mehrheitsgesellschaft“. Versucht z.B. trotz absolut nicht vorhandener musikalischer Kenntnisse den Sinti und Roma im Artikel „Musik der Sinti und Roma“ sogar jegliche musikalischen Eigenheiten und positiven Leistungen abzusprechen. Das widerspricht sogar der Literatur und den Ansichten von Angehörigen dieser Volksgruppen. Scheint auch mit seiner Artikelarbeit eigene universitäre Ambitionen zu supporten.
  • Kopilot: Nachfolge-Konto von "Jesusfreund"
  • Koroesu: Tritt für Anarchismus und Marxismus ein.
  • Krakatau: Gehört auch zum Netzwerk des „Diderot-Clubes“.
  • Label5: Verherrlichung der DDR
  • Liberal Freemason: Nicht liberal, wie der Name in typisch-klandestinem Neusprech suggerieren will, sondern diktatorischer Satanist der freimaurerischen Sorte. Hetzt eindrucksvoll stark gegen „Verschwörungstheorien“ und gegen alles andere, was der NWO zuwider läuft. [15]
  • Liberaler Humanist: aus Linz, geht durch seine Begriffsstutzigkeit einigen Gesinnungsgenossen auf den Wecker, die ihn deshalb gern sperren möchten, während andere ihn als nützlichen Idioten behalten wollen.
  • LKD: Administrator, der gegen „rechten Dreck“ Krieg führt.
  • Marcel601: Läßt auf seiner Benutzerseite jeden erfahren: Er ist ein Marxist.
  • Michael Kühntopf: Philojudist, der nach „Antisemitismus“ sucht. Im Juli 2011 gesperrt und in das von ihm gegründete Jewiki abgewandert.[16]
  • Miraki:
  • Nodutschke [17]. War stets ein enger Weggefährte Jesusfreunds. War sich auch nicht zu schade, unter Bewertung von IDGR im Wikipediaartikel ein Zitat von sich selbst als „Quelle“ für die hohe Qualität des IDGR zu konsentieren. Hält im Zusammenhang mit Udo Holey die Auffassung des Amtsgerichtes Mannheim für normativ bindendend. [18] Möglicherweise steckt hinter Nodutschke der Soziologe Andreas Klärner. Das Konto ist inaktiv, vielleicht ist er unter neuem Benutzernamen unterwegs.
  • PanchoS: vgl. [4] und [5]
  • Pass3456: Ersehnt „soziale Gerechtigkeit“.
  • Perfect Tommy: vertritt die Interessen von Anton Maegerle, Mathias Brodkorb und anderen Linksextremisten.
  • Perrak: Löscht politisch inkorrekte Passagen, sperrt solche Benutzer und pflegt Artikel über das Judentum und sozialistische Belange.
  • Polentario: Unterstützt Verschwörungen, z.B. Geheimgesellschaften und die Klimalüge. Tritt laut seiner Benutzerseite für den linksfaschistischen „Diderot-Club“ und Atomkraft ein und gegen „Antiamerikanismus“. Weiter gäbe es seiner Plakettierung nach eine „österreichische Nation“.
  • Positiv: Gibt auf seiner Benutzerseite zu, Anhänger der Marxschen Irrlehren zu sein.
  • Ratatosk: libertärer bzw. anarchistischer Sozialist und aktiver Antifaschist
  • RedTux: Marxist, der schon am Namen seine Gesinnung offenbaren will.
  • Rita2008: bekennt sich zur DDR-Vergangenheit, verharmlost die SED.
  • Rollo Ritt: Brüstet sich, ein „Sozialist“ zu sein.
  • Rosenkohl: Marxist, eine Art Großer Bruder, betreibt einen Riesenaufwand, um von seiner abweichende Meinungen als angeblichen Vandalismus zu verteufeln;
  • Sambalolec: schreibt über Rassismus, kämpft gegen die Auflistung von militärischen Orden in Personenartikeln, wird gern ausfällig:
  • Sargoth: Schreibt über Anarchismus, Administrator mit Oversight-Rechten[19][14]
  • Schwarze Feder bzw. Andreas E. Kemper: Komplexbeladener Autor, promoviert eigenen Angaben nach derzeit über Klassismus und hat ein Buch darüber geschrieben. Seine Artikelarbeit in diesem Themenfeld scheint eher der Förderung eigener beruflicher Ambitionen als wirklicher „Aufklärung“ zu dienen. Blog
  • Scooter: Gibt auf seiner Benutzerseite offen zu, „linkslastig“ zu sein. Zeigt kein Verständnis für, seiner Formulierung nach, „extreme Positionen“.
  • SPQT: Prahlt auf seiner Benutzerseite, ein Sozialist zu sein.
  • Simplicius: Kämpft gegen alle Religionen bis auf die Holocaust-Religion und ist der Begründer des linkstheoretischen Organs „Diderot-Club für eine freie Wikipedia II“. Der erste Teil dieser Denkfabrik wurde von Herrn Andrax geschaffen.[20] Bemüht sich, „Verschwörungstheorien“ zu entkräften und politisch korrekte Ansichten zu bewahren.
  • Steschke, Sven Teschke aus Büdingen, sperrt jeden „politischen Gegner“. Arbeitet(e) eng mit Jesusfreund und Margret Bezold-Chatwin zusammen.
  • Tets: Unterstützer der SED
  • Toter Alter Mann: schützt als Administrator antideutsche Benutzer
  • Ulitz: einer der unverblümtesten Aktivisten; bekennt sich auf seiner Nutzerseite, ein linksautonomer Antifa-Aktivist zu sein und gibt zu, zuerst ein Müllwerker gewesen und seit Mitte der 1980er ein Sozialarbeiter gewesen zu sein.[21]
  • Widescreen, mit seiner Sockenpuppe Trollfix: hält sich für einen Fachmann für Begriffe der Psychologie und sucht einen konsequenten Egalitarismus-Standpunkt duchzusetzen. Ist mit dem 15. Platz bei den diesbezüglichen Wahlen nicht ins Schiedsgericht eingezogen.[2]
  • Zipferlak: Beharrt auf einer nach seinen Vorstellungen „sozialen Marktwirtschaft“
  • Jensbest: Linksextremer Agitator. Wird trotz ellenlangem Sperr-Logbuch geduldet. Im Dezember 2016 unbegrenzt gesperrt, hetzt er ungeniert gegen die AfD und FPÖ weiter.[22]
  • Fiona B.: Antideutsche Benutzerin. Vertritt die Theorie, daß in der deutschsprachigen Wikipedia „Nazis“, „Verharmloser von Rechtsextremismus und Antisemitismus“ Sichterrechte besitzen. Fordert die Freilassung des Linksextremisten Deniz Yücel. Propagiert die Holocaust-These.[23]
  • Jivee Blau: Sperrte Benutzer ohne Beiträge; nur aufgrund des Benutzernamens „Deutschland den Deutschen“.[24]
  • Aspiriniks: Will Benutzer per Sperrantrag („Vandalismusmeldung“) ausschließen lassen, welche nicht in sein linkes Geschichtsbild passen.[25]
  • „Sänger“: Fordert auf seiner Benutzerseite die Freilassung des Linksextremisten Deniz Yücel. Bezeichnet andersdenkende Benutzer als „realitätsferne Propagandisten“.[26][27]
  • J budissin (bürgerlich Julian Nyča): Verharmlost die Jugend-Organisationen des jugo-slawischen Regimes[28], bezeichnet nicht seinem kommunistischen Weltbild entsprechende Fakten als „ahistorischen Humbug“[29]. Entfernt ohne jegliche Begründung ihm nicht genehme Artikelteile[30], begründet es auch Nachfrage auf der Diskussionsseite nicht.[31]. Phantasiert von einem „postsozialistischen Kulturkreis“.[32]Verharmlosung des Massenmörders Tito.[33]Bezeichnet das Besatzungskonstrukt DDR als „deutschen Staat“.[34]Zensiert belegte Informationen über kommunistische Verbrechen an Volksdeutschen.[35]Kann an einer jüdischen Herkunft keine „enzyklopädische Relevanz“ erkennen.[36][37]
  • Agathenon: Bezeichnet sich selber als „linksliberal“. Nach eigenen Angaben Vierteljude, deswegen „vergibt er weder den Tätern von damals noch denen von heute“.[38]
  • He3nry: Sperrt Benutzer, welche in Diskussionen politisch inkorrekte Bezeichnungen verwenden.[39]
  • Špajdelj: Verharmlost die kommunistischen Banden Titos („Trotzdem wurden weder Kroaten, noch Ungarn, noch Serben von den Partisanen enteignet, deportiert oder umgebracht“).[40]
  • Marcus Cyron: Früherer Administrator[41] und „Gegen-Rechts“-Aktivist.[42] Arbeitet an „Stolperstein“-Listen mit und lädt entsprechende Bilder hoch.[43]
  • Informationswiedergutmachung: Einer der vielen Benutzer, welcher an „Nazi“-Paranoia leidet. Hält „Nazis“ für „schwachsinnige Vollpfosten“ und fordert „Nazis raus“.[44]
  • Nothere: Meldet Benutzer bzw. will solche sperren lassen, welche politisch unkorrekte Bezeichnungen wie Neger verwenden.[45]Zensiert Diskussionsbeiträge mit „rassistischen“ Begriffen.[46]
  • SlartibErtfass der bertige: Spricht davon, daß in der Wikipedia ein „Rechtsruck“ entstanden ist und propagiert einen „rechtsideologischem Gesinnungsterrorismus“.[47]Gegen Rechts“-Aktivist: „Gegen Nazis zu sein, sollte die Pflicht [sic!] eines jeden Deutschen und auch Österreichers sein“. „Falls da jemand anders denkt ist das meiner Meinung nach ausserhalb des Verfassungsbogens[48]
  • Plani (bürgerlich: Thomas Planinger): Selbsthassender Deutscher aus der BRÖ. Distanziert sich als Wikipedia-Autor soweit wie nur irgend möglich von dieser „Enzyklopädie“ (gemeint ist Metapedia).[49]

Gesperrte Benutzer

Gesperrte Benutzer, die teilweise auch als Sockenpuppen wiederkehrten oder noch aktiv sind:

  • Infotopia, Stephan Suttner, ...
  • Babbel
  • Franz Jäger Berlin: [6], Sperre: [7]
  • Pink Evolution alias Mysterious alias Murmeltierchen alias XXL-GRT
  • Die Winterreise: Freimaurer, Jude[50][51][52][53]; hetzt gegen alles und jeden, der deutsche Kultur in nicht rein negativem Licht sehen will; nach eigenen Angaben jüngst nach Wien gezogen; Ende November 2009 als Betreiber von Sockenpuppen und einem Heer von politisch beladenen Nutzern enttarnt (sogenanntes Büro Winterreise). Wurde am 5. April 2010 unbeschränkt gesperrt, nachdem die Sockenpuppenvorwürfe gegen ihn nicht aufhörten.

Verweise

Fußnoten

  1. A.M.: „der Propagandabegriff ‚Drittes Reich‘ ist völlig unhaltbar!“
  2. 2,0 2,1 Wahlen zum Schiedsrichter im November 2009
  3. Löschantrag für Bunnyfroschs Benutzerseite
  4. „Übel-Liste“
  5. H-stt mit der Behauptung, Verfassungen müßten nicht vom Volke ratifiziert werden
  6. Benutzerrechte-Logbuch von H-stt, abgerufen am 28.01.2018
  7. Benutzerseite von Hans J. Castorp
  8. Rechte-Logbuch
  9. Eine Benutzerseite des Herren Andrax
  10. Herr Antrax
  11. Netztagebuch
  12. Beiträge von HotChip
  13. Bizarre Verunglimpung andersdenkender per Sperrantrag
  14. 14,0 14,1 siehe auch Wikipedia:Administratoren – Problem zwischen Sargoth und M.ottenbruch
  15. Beiträge von Liberal Freemason
  16. Wikipedia: Wikipedia:Benutzersperrung/Michael Kühntopf, Abruf am 31.07.2013
  17. Beobachtungsliste des Autors
  18. Klärner bearbeitet Holey
  19. Wikimedia Meta-Wiki: Oversight
  20. Diderot-Club II
  21. [1]
  22. Benutzersperr-Logbuch Jensbest
  23. Benutzerseite von Fiona B., abgerufen am 27.01.2018
  24. Benutzersperr-Logbuch des Benutzers, abgerufen am 28.01.2018
  25. entsprechende „Vandalismusmeldung“
  26. Benutzerseite „Sänger“
  27. entsprechender Diskussionsbeitrag des Benutzers „Sänger“
  28. Bearbeitung im entsprechenden Artikel
  29. bezieht sich auf diesen Diskussionsbeitrag
  30. s. diese Bearbeitung
  31. Permanent-Link zur Diskussion
  32. Permanent-Link
  33. Bezieht sich auf diese Bearbeitung
  34. Siehe dieser Twitter-Beitrag
  35. Bezieht sich auf diesen Revert
  36. Bearbeitung bei Larry Page
  37. Siehe Bearbeitung bei Susan Wojcicki
  38. Benutzerseite „Agathenon“
  39. Siehe entsprechender Sperrantrag („Vandalismusmeldung“)
  40. Bezieht sich auf diesen Diskussionsbeitrag
  41. Benutzerrechte-Logbuch „Marcus Cyron“
  42. Siehe dieser Beitrag auf Twitter
  43. Beitrag zur Liste
  44. Siehe diese Bearbeitung
  45. Siehe dieser Sperrantrag
  46. Bezieht sich auf diese Entfernung
  47. Benutzerseite „SlartibErtfass der bertige“
  48. Siehe dieser Diskussionsbeitrag
  49. Siehe dieser Twitter-Beitrag
  50. Winterreises Eingeständnis
  51. Winterreises Eingeständnis (Korrektur)
  52. Die Winterreise löscht lüftenden Beitrag von Oliver S.Y.
  53. Die Winterreise löscht lüftenden Beitrag von Hosse