Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika deutscher Abstammung

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mehrere Präsidenten der Vereinigten Staaten waren resp. sind deutschstämmig bzw. haben deutsche Vorfahren verschiedenen Ausmaßes, von überwiegend über erheblich bis geringfügig. Die Liste ist unvollständig, da die genauen Abstammungsdaten zahlreicher Staatsführer Nordamerikas nicht vollständig sind oder in der germanophoben Ära kurz vor und nach dem Ersten Weltkrieg, aber auch während und nach dem Zweiten Weltkrieg, verfälscht wurden.

Liste (chronologisch)

Name Bild Lebensrune.png Todesrune.png Parteimitgliedschaft Präsidentschaft Bemerkungen
Grover Cleveland
Grover Cleveland.jpg
18. März 1837–24. Juni 1908 Demokrat 22. und 24. Präsident
4. März 1885–4. März 1889
4. März 1893–4. März 1897
Cleveland stammte mütterlicherseits von deutschen Quäkern aus Philadelphia ab.
Theodore Roosevelt
Theodore Roosevelt Jr..jpg
27. Oktober 1858–6. Januar 1919 Republikaner 26. Präsident
14. September 1901–14. März 1909
Sein Vorfahr Reynier Thiessen (Tyson; 1659-1745) wanderte von Krefeld
nach Abington (Philadelphia) (heute: Montgomery), Pennsylvanien aus.
Herbert Clark Hoover
Hoover, Herbert Clark.jpg
10. August 1874–20. Oktober 1964 Republikaner 31. Präsident
4. März 1929–4. März 1933
Hoovers Quäker-Familie stammt väterlicherseits aus
Deutschland (Pfautz und Wehmeyer) und
der deutschen Schweiz (Huber und Burkhart).
Sein Vater Jesse Hoover (1849–80) stammte aus Ohio,
einem der VS-amerikanischen Bundesstaaten mit den
meisten deutschstämmigen Siedlern und Bewohnern.
Harry S. Truman
Harry S. Truman , 1945.jpg
8. Mai 1884–26. Dezember 1972 Demokrat 33. Präsident
12. April 1945–20. Januar 1953
Zu seinen Vorfahren gehören Johann Georg Jung aus Nordkarolinien
und Hans Michael Gutknecht, Trumans Ur-Ur-Großvater.
Dwight D. Eisenhower
Dwight David Eisenhower, 1952.jpg
14. Oktober 1890–28. März 1969 Republikaner 34. Präsident
20. Januar 1953–20. Januar 1961
Sein Vorfahre Johann Nicolaus Eisenhauer wanderte 1741 aus Karlsbrunn
im heutigen Saarland nach Pennsylvanien aus.
Lyndon B. Johnson
Lyndon B. Johnson.jpg
27. August 1908–22. Januar 1973 Demokrat 36. Präsident
22. November 1963–20. Januar 1969
Zu seinen Vorfahren gehören Hans Georg Ament und
Anna Margareth Gemlich sowie John Smith Huffman und Suzanne Ament,
die Großeltern seiner Großmutter mütterlicherseits Ruth Ament Huffman.[1]
Richard Nixon
Richard Nixon, ca 1973.jpg
9. Januar 1913–22. April 1994 Republikaner 37. Präsident
20. Januar 1969–9. August 1974
Zu seinen Vorfahren gehören Anthony Trimmer (5. Generation; 1781-1841)
und Joseph Burdg (7. Generation). Als die Familie mütterlicherseits
im 17. Jahrhundert aus religiösen Erwägungen von Deutschland nach
England zog, änderte sie den Familiennamen von Milhausen zu Milhous.
Gerald Ford
Gerald Rudolph Ford Jr., 1974.jpg
14. Juli 1913–26. Dezember 2006 Republikaner 38. Präsident
9. August 1974–20. Januar 1977
Zu seinen Vorfahren väterlicherseits gehören
Josiah King (1801-1881), dessen Vater George (1774) und dessen
Großvater Michael, ein Deutschstämmiger aus York County, Pennsylvanien.[2]
Jimmy Carter
James Earl „Jimmy“ Carter Jr..jpg
1. Oktober 1924 Demokrat 39. Präsident
20. Januar 1977–20. Januar 1981
Vorwiegend schottisch-irischer sowie angelsächsischer,
aber auch deutscher Abstammung.
George H. W. Bush
George H. W. Bush.jpg
12. Juni 1924 Republikaner 41. Präsident
20. Januar 1989–20. Januar 1993
Vorwiegend von angelsächsischer und deutscher Abstammung.
George W. Bush
George Bush.jpg
6. Juli 1946 Republikaner 43. Präsident
20. Januar 2001–20. Januar 2009
Vorwiegend von angelsächsischer und deutscher Abstammung.
Barack Hussein Obama
Barack Hussein Obama.jpg
4. August 1961 Demokrat 44. Präsident
20. Januar 2009–20. Januar 2017
Seine Mutter Stanley Ann Dunham ist teilweise deutscher Abstammung.
Donald Trump
Donald Trumps erstes offizielles Portrait.jpg
14. Juni 1946 Republikaner 45. Präsident
seit 20. Januar 2017
Sein Vater war der deutschstämmige
Immobilienunternehmer Frederick Trump Jr. (1905–1999).
Sein Großvater, Trump Sr., wanderte 1885 von Kallstadt in die VSA aus.
Auch Johann Heinrich Heinz (1811–1891), Vater von Henry John Heinz,
dem Gründer des Heinz-Ketchup-Imperiums, stammt
aus der kleinen Stadt an der Deutschen Weinstraße.

Weitere

Unzählige Minister, Kabinettsmitglieder, Senatoren, Repräsentanten, Gouverneure, Bürgermeister, nationale und lokale Politiker in den Vereinigten Staaten waren und sind deutscher Abstammung, darunter George Washingtons rechte Hand David Ziegler, Staatsmann Carl Schurz, Landwirtschaftsminister Earl Lauer Butz, Gouverneur H. Robert Heller, Vizepräsidentschaftskandidat Emil Seidel, Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin, Präsidentschaftsbewerber Ron Paul, Vizepräsident Nelson Rockefeller, Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, Staatssekretär Robert Zoellick und Präsidentschaftskandidat Wendell Willkie, der 1940 knapp gegen den Kriegstreiber Franklin D. Roosevelt verlor.

Dem 11. Präsidenten James K. Polk aus Mecklenburg County in Nordkarolinien werden vereinzelt entfernte deutsche Vorfahren zugeschrieben, dies läßt sich jedoch nicht ausreichend belegen.

Siehe auch

Fußnoten