Benutzer:Gerhard

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Metapedia-admin.png
Gerhard ist ein Benutzer

mit administrativen Rechten.

Die Pader-Quelle in Paderborn, mit im Hintergrund dem Hohen Dom und der Kaiserpfalz

Gerhard ist ein niederdeutscher Benutzer der reichsdeutschen Metapedia. Er beteiligt sich seit dem 13. März 2013 an diesem Projekt. Er beherrscht die niederländische Sprache, ein wenig die französische sowie die englische und eher плохо die russischen Sprache. Die bisher nicht als offizielle Sprache anerkannte Niedersächsische Mundart beherrscht er passiv, kann sie verstehen und lesen, jedoch nicht sprechen oder schreiben. Seine Deutschkenntnis reicht bisher zur Mitarbeit im genannten Portal aus.

Inhaltsverzeichnis

Wirken

Seine Mitarbeit beschränkte sich vornehmlich auf manche Themenbereiche. So verfaßte er im Sommer 2013 einige Artikel zur Person Karl Dürrschmidts und zur Nationalpolitischen Erziehungsanstalt Neubeuern. Im Herbst desselben Jahres konnte er die Artikelreihe zum Wehrmachtssoldaten Karl-Heinz Rosch, dessen Kameraden Rudi Meinel und zu dem Alliierten Angriff auf Goirle erheblich ausdehnen. Über die sudetendeutsche Stadt Aussig an der Elbe und die dort stattgefundene Vertreibung im Jahre 1945 konnte er im Lenzing 2014 mehrere Beiträge dem Metapedia-Körper zufügen. Im Heuert war sein Schwerpunkt die Darstellung der Ukraine-Krise sowie des Absturzes des malaysischen Verkehrsflugzeuges MH-17.

Im Laufe der Jahren wurden mehrere Artikel zu deutschen Städten, so Münster in Westfalen, Frankfurt an der Oder und Meppen, von ihm bearbeitet und von zusätzlichen Seiten zu deren Rathäusern und Kirchen versehen. Im Bereich Musik im Dritten Reich waren es die Großen Orchester der Reichssender, die seinem Interesse ausgesetzt waren[1]. Über die nach Kriegsende von den alliierten Siegermächten unter Verzicht auf Ostdeutschland gezogenen Linien hinweg wußte er einiges zu Orten wie Meseritz und Oppenbach zu berichten. Dabei ging aus zugefügten Lichtbildern seine Liebe zur Fotografie hervor. Mit Beiträgen wie Terroranschläge in Rußland und Brücke über die Kertscher Meerenge rührte er auch russische Themen an. Von ihm während der Schreibearbeit verwendete Quellen wie RTDeutsch und DortmundEcho wurden dabei nicht von allen Mitverfassern gleichermaßen geschätzt.

Zu seinen jüngsten schriftstellerischen Leistungen sind die Artikel Orgel im Königsberger Dom und Genderunterricht zu rechnen.

Persönliches

Blick von der Terrasse der Villa Wittrusch auf die Elbe und die Burg Schreckenstein

Aussigreise 2014

Nachdem ich mich an einem Ausflug nationaler Aktivisten in die sudetendeutsche Stadt Aussig an der Elbe im Jahre 2010 hatte beteiligen können, erfolgte im Winter 2014 eine erneute Reise, die mir die Möglichkeit verschaffte, Bilder anzufertigen und die mittlerweile im Buch Emil Franzls gelesenen Augenzeugenberichte vor Augen zu führen. Schwerpunkt meiner Betätigung bei der reichsdeutschen Metapedia ist demzufolge seit einigen Wochen das ergreifende Schicksal der Stadt Aussig im Jahre 1945. Da in den heutigen Niederlanden zu diesem Thema keine Informationen vorhanden sind, bzw. wahrscheinlich bewußt verschwiegen werden, stellt diese Arbeit für mich persönlich das Lüften eines geschichtlichen Schleiers dar, hinter dem jüngst noch so zahlreiche historische Tatsachen verschollen waren.

Bücher

Musik

  • Johann Sebastian Bach, „Matthäus-Passion“, Erb, Ravelli, Vincent, Durigo, Von Tulder, Schey, Amsterdam Toonkunst Chor, Zanglust Knabenchor, Concertgebouw Orchester, Leitung Wilhelm Mengelberg. Konzertmitschnitt, Concertgebouw Amsterdam, am Palmsonntag den 2. April 1939. Philips, A 00150 bis A 00153L (Langspielplatte). Naxos Historical ADD 8.110880-82.
  • Richard Wagner, „Parsifal“. London, Von Mill, Weber, Windgassen, Uhde, Mödl, u.v.a., Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele, Leitung Hans Knappertsbusch. Historische Gesamtaufnahme, 1951. Documents, ISBN 978-3-86735-283-3
  • Richard Strauß, „Eine Alpensinfonie“, Bayerische Staatskapelle, Leitung Richard Strauß. München, 1941. Electrola, 2RA5035-45. Dutton CDBP 9720.
  • Hugo Distler, „Sämtliche Orgelwerke“, Johannes Hämmerle, Metzler-Orgel der Domkirche zu Feldkirch. Ambiente ACD-2033.
  • Heinrich Schütz, Dresdner Kreuzchor. VEB Deutsche Schallplatten 1965–1976, Edel Classics GmbH 2001, Berlin Classics 0094492BC
      • CD 1: Psalmen Davids
      • CD 2: Auferstehungshistorie SWV 50
      • CD 3: Cantiones Sacrae 1625 I
      • CD 4: Cantiones Sacrae 1625 II
      • CD 5: Kleine geistliche Konzerte
      • CD 6: Geistliche Chormusik I SWV 369–385
      • CD 7: Geistliche Chormusik II SWV 386–397
      • CD 8: Matthäus-Passion SWV 479
      • CD 9: Lukas-Passion SWV 480
      • CD 10: Johannes-Passion SWV 481
    • Vokale Solisten: Schreier, Wachsmuth, Leib, Büchner, Ude, Bär, Rheinhold, Stier, Schüler, Zimmermann, Junghanns, Polster, Lorenz, Rotzsch, Springborn, Adam, Vogel, Apreck, Maiwald
    • Instrumentale Solisten: Jaroslawski, Hammer, Otto
    • Orchester: Capella Fidicinia, Mitglieder der Staatskapelle Dresden. Instrumentalgruppe der Dresdner Philharmonie
    • Kapellmeister: Rudolf Mauersberger, Martin Flämig, Hans Grüß

Deutscher Soldatenfriedhof in Ysselsteyn

Zitate

Schreibfeder.png
..bin ich von deutschem Blut, dem Vaterlande treue.. .
Marnix von St.-Aldegonde, „Niederländische Nationalhymne“
Schreibfeder.png
HEE mag miej der veur waren, dat ik 't earfdeel van miene veuroalden .. oawerdoo.[2]
Anne von der Meiden, „Biebel in de Twentse Sproake, 1. Könninge 21:3“
Schreibfeder.png
Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, und werden vor ihm alle Völker versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, gleich als ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet, und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zu seiner Linken.
– Matthaeus 25: 31–33, Lutherbibel, Stuttgarter Edition 1912
Schreibfeder.png
Selbstbeherrschung kennzeichnet den wahren Nationalsozialisten.
Florentine Rost van Tonningen, Wiederholte Aussage im privaten Kreis
Schreibfeder.png
Wenn Adolf Hitler so böse gewesen wäre, hätte er den Zweiten Weltkrieg bestimmt gewonnen.
– Ein Redner, während des NVU-Parteitages des Jahres 2009
Schreibfeder.png
Rußland ist das einzige ernstzunehmende Hindernis für die Dominanz der Ideen des Westens
Giulietta Chiesa (Italienischer Politiker), im Oktober 2014 auf einem Forum von Rossiya Segodnya
Schreibfeder.png
Man braucht nur annähernd 1.000 Personen in den Niederlanden zu ersetzen, und unser Land wurde ganz anders aussehen. Man sollte nur wissen, um welche Personen es sich handelt. Und an ihrer Stelle unauffällig und gleichzeitig neue, bequeme Volksgenossen einreihen können. Vor allem letzterer Vorgang würde immense Probleme bescheren, bequeme Leute gibt es immer zu wenig.
Constant Kusters, Aussage im privaten Kreis

Historische Filmaufnahmen

Profilti Den Haag
1940:

„Die Hagesprache der NSB in Luntern.“

(→Mauer von Mussert)
NSB-Filmdienst
1941:

„Eine Neue Zeit fängt an.“

(→Een nieuwe tijd breekt baan)
Niederländischer Polygoon
22. Februar 1944:

„Der Angriff auf Nimwegen.“

(→Alliierter Angriff auf Nimwegen 1944)


Im Wonnemond 2018 wurden von der staatlichen Seite Beeld en Geluid (dt.: Bild und Ton) erstmalig die gesamte ihr zur Verfügung stehende Sammlung der NSBPropagandaaufnahmen und Filmen veröffentlicht. Die Aufnahmen könnten im Rahmen der öffentlichen Untersuchung ab dem 31. Wonnemond 2018 urheberrechtlich frei benutzt werden.

Siehe auch

Von mir gerne gelesene Artikel anderer Verfasser dieses Lexikons

Von mir eher ungerne gelesene Artikel dieses Lexikons, welche meine persönliche Meinung nicht widerspiegeln

Winter und Weihnachten

Beiträge

Hier seien die von mir angefangenen oder weitgehend bearbeiteten Seiten genannt. Dabei danke ich den reichsdeutschen Mitarbeitern für die ihrerseits freundlich durchgeführten sprachlichen Verbesserungen.









G.he.md.enstl.che Mitarbeit

G.he.md.enstl.che Mitarbeit in Ausgaben der Nationalen Bewegung erkennt man durchaus u. a. an:

Deutschland von Freunden umgeben
  • der wiederholten Verwendung von Anglizismen, bzw. Latinismen.
  • der bevorzügten Verwendung der Neuen Rechtschreibung.
  • der Verwendung vieler Verfassernamen, auch weiblicher, aus mehreren Sprachen und Staaten.
  • dem Hochspielen nationaler und zusammenhängender Gefühle.
  • dem manchmal gruppengeweise Verfassen eines Artikels.
  • dem Verfassen auf sexuelle Themen ausgerichteter Artikel, damit gewisse Triebe angesprochen werden.
  • dem Verfassen womöglich negativ angestimmter Artikel zu nutzlosen Themen, damit die betreffenden Seiten nicht mit einem wirklich informativen Artikel geschmuckt seien.
  • dem Verweisen auf eigens gegründete „Informations“seiten, welche tatsächlich aufklärende Seiten ersetzen sollen.
  • der Ausrichtung auf vor allem Jugendlichen, die noch etwas leichter zu beeinflüssen sind, und voraussichtlich noch über viele Jahre beeinflüssungsgemäß leben und handeln werden.
  • der wiederholten, fast ausschließlichen Vorführung der Kriegsgeschehnisse an der Ostfront, als habe es im Westen keine beachtenswerte Drohung oder Konzentrationslager gegeben. Auch wenn England und Amerika Feinde seien, spiele sich die tatsächliche Krieg immer auf deutsch-russischem Boden ab.

Im Falle einer von dem G.he.md.enst selbst gegründeten „nationalen“ Partei, Zeitung oder Netzseite sollten die vertrauenswürdigen, wahrscheinlich jedoch nutzvollen Mitarbeitern an dem Unterlassen solcher Gepflogenheiten erkennbar sein. Die Stellungen dürften wohl nicht umgedreht werden: an dem einmaligen Verwenden eines Anglizismen im Leben erkennt man wohl nicht naturnotwendig eine nichtöffentlich-beschäftigte Person.

Verweise

Bauernhof bei Wichmond, im Hinterhook, d. h. ehemaligem Gau Hamaland, in den heutigen Niederlanden

Der Kapitalismus noch schlimmer als der Kommunismus

Kalter Krieg im 21ten Jahrhundert

Reisen und Landschaften

Schutz und Hilfe

Wappen der Niederlande.jpg
Dieser Autor kommt aus den Niederlanden.

Fußnoten

  1. Im übrigen gehörten diese Artikel nicht zu den meist aufgerufenen Seiten des Lexikons.
  2. An dieser Schriftstelle heißt es auf Hochdeutsch in der Stuttgarter Edition der Lutherbibel aus dem Jahre 1912: „Das lasse der HErr fern von mir sein, daß ich ... meiner Väter Erbe sollte geben.(HErr wegen des Tetragrammatons)
Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen