Benutzer Diskussion:Gerhard

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen

Herzlich willkommen bei METAPEDIA, Gerhard!

Metapedia knopf rahmen.png Füller.png

Schön, daß Du zu uns gefunden hast. Keine Scheu! – Mach mit! Jede konstruktive Mitarbeit bei Metapedia ist gern gesehen. Scheue Dich nicht, Deine Vorschläge einzubringen oder auch bloß Fehler zu korrigieren.

Um Dir den Einstieg in die Arbeitsweise bei Metapedia zu erleichtern, empfehlen wir Dir die Lektüre unserer Schreibregeln und für Formatierungsfragen die Bearbeitungshilfe. Für Neulinge haben wir besondere Seiten eingerichtet, auf denen Du erfahren kannst, wie man neue Artikel verfaßt, auf denen Du Fragen stellen kannst und Hilfe bekommst. Bilder lassen sich hier hochladen: Spezial:Hochladen.
Schön wäre es auch, wenn Du Dich erst einmal kurz auf Deiner Seite vorstellen und schreiben würdest, warum Du hier bist und was Deine Spezialgebiete sind. Dies ist allerdings keine Pflicht, Du kannst genausogut völlig anonym bleiben.

Um uns untereinander zu verständigen, nutzen wir die Diskussionsseiten. Bei den laufenden Diskussionen geht es um allgemeine Themen. Jeder Artikel und jeder Benutzer hat auch seine eigene Diskussionsseite. Um auf Diskussionsseiten unterscheiden zu können, wer welchen Beitrag geschrieben hat, ist es üblich, seine Beiträge mit --~~~~ zu signieren. Das geht am einfachsten mit diesem Schalter: Button sig.png, der direkt über dem Bearbeitungsfenster zu finden ist. Einen neuen Abschnitt fügt man auf einer Diskussionsseite am besten mit einem Klick auf die +-Schaltfläche (oben) hinzu. So wird automatisch eine Überschrift erstellt und der Abschnitt ganz unten eingefügt.
Noch ein Wort zu Texten aus Wikipedia:
Texte aus Wikipedia sollten hier nicht eingefügt werden. Ist ein Text erkennbar zum überwiegenden Teil von dort übernommen, so wird er kommentarlos gelöscht.

Mehrfachanmeldungen sind nicht erwünscht. Bei solchen Anmeldungen kann es zu einer kompletten Sperre sämtlicher Anmeldenamen kommen.

Nützliche Seiten im Überblick
Leicht.png Stilregeln
Aufbau und Stil eines Artikels
Leicht.png Neue Artikel
Hinweise für neue Artikel
Leicht.png Bearbeitungshilfe
Gebräuchliche Formatierungen
Leicht.png Sandkasten
Spielwiese für erste Gehversuche
Metapedia klein knopf.png Metapedia-Portal
Überblick
Metapedia klein knopf.png Unterstützen
Spenden


Nochmal Willkommen

--- Nochmal Willkommen! Ich war mal so frei und habe auf Deiner Benutzerseite hier umseitig rasch eine Markierung eingefügt: Benutzer:Gerhard Ich hoffe, daß das erstmal so stimmt. Gruß Rauhreif 23:46, 12. Lenzing (März) 2013 (CET)

--- Insoweit Du die Markierung „Dieser Benutzer kommt aus den Niederlanden“ meinst, bist Du richtig, da ich niederländischer Gebürtigkeit und Staatsangehörigkeit bin. Meine Vorfahren wohnten vor Jahrhunderte im Osten dieses Landes. Jedoch bin ich der Meinung, die Niederlande seien eine geschichtliche Anomalie, die Abtrennung 1648 vom Deutschen Reiche hätte nicht stattfinden dürfen, und die juristischen Grundlagen des Friedensvertrages von Münster(Westf.) sollten nochmals auf ihre Rechtsgültigkeit überprüft werden. Die nördlichen niederländischen Länder hätten 1581 mit der „Acte van Verlatinghe“ nicht das Recht sich an der Stelle des spanischen Philips des II. einen neuen Fürst zu wählen, ohne sich dabei zum damaligen Deutschen Kaiser um Rat zu wenden.

Die heutigen Niederländer sollten sich zum Volksdeutschtum bekennen, anstatt während des alljährlichen Gedenkens des letzten Weltkrieges ihren Antigermanismus zu pflegen. Unsere Vorfahren waren Deutsche, redeten Mittelhochdeutsch, ihr Kaiser war (zum Beispiel) Friedrich I der Rothbart, und zeitweilige Reichshauptstadt war Nimwegen, mit der Kaiserpfalz dem Falckhof (nl:Valkhof). Hier wurde Heinrich VI geboren.

Leider reden die Volksgenossen aber kaum noch Deutsch. Und bitte beachte, wenn ich diese Aussage ins Niederländische übersetzen, und in meinem Lande veröfffentlichen würde, könnte das bald eine Aufschrei zur Folge haben. Gruß, Gerhard 23:44, 15. Lenzing (März) 2013 (CET)


--- Wenn ich die heutige deutsch-niederländische Grenze überquere, verlasse ich meinem Gefühlen nach die BRD, nicht Deutschland. Auch ich wohne zwischen Maas und Memel. Gruß, Gerhard 23:49, 15. Lenzing (März) 2013 (CET)


--- Absolute Zustimmung. Der Westfälische Frieden war der erste Schritt zur Zerstörung Deutschlands. Es ist erschreckend, wie wenig Zeit es braucht, um Menschen von ihren völkischen Wurzeln zu entfremden und sie dann gegeneinander zu hetzen. Bei den Österreichern haben 150 Jahre gereicht. Aber ich hoffe sehr, daß wir uns alle in einem neuen Alldeutschland wiederfinden werden. In Frieden und in Freiheit! Das ist mein Wunsch, das ist mein Ziel. Gruß Rauhreif 00:08, 16. Lenzing (März) 2013 (CET)


--- Das Problem ist die Sprache: Die Niederländer sprechen nicht die gleiche Sprache wie im Rest Deutschlands. Das ist in meinen Augen der größte Graben. Rein kulturell sehe ich allerdings sehr wohl, daß ich in Deutschland bin, wenn ich etwa durch Flandern fahre. Das gäbe in einem Alldeutschland wohl auf Konflikte, da man da irgendeine Regelung bräuchte. Sagittarius 00:12, 16. Lenzing (März) 2013 (CET)


--- Ich glaube nicht. Natürlich ist die Sprache das bindende Element. Aber hinter dem Deutschsein steht noch mehr. Die Reichsidee. Ich denke deshalb auch, daß wir mit Tschechen (trotz der Verbrechen gegen uns), mit Kroaten usw. durchaus eine eine Reichseinheit wiederherstellen können bei gegenseitiger Achtung. Gerade der Deutsche zeichnet sich ja durch seine Toleranz aus. Was eigentlich unser Untergang sein sollte, kann sich als Waffe gegen unsere Feinde erweisen. Nehmen wir mal den Ungarn. Da ist doch nichts trennendes. Oder den Slowenen oder den Slowaken. Das wäre alles möglich in einem neuen und freien Europa. Gegenseitiger Respekt und gegenseitige Achtung. Das ist Deutschtum in höchster Vollendung. DAS ist das neue Reich! Um so weniger Probleme kann es doch geben bei Völkern, die direkt unserem Stamm zugehörig sind.

„
Aus geistiger Sicht betrachtet ist Deutschsein oder Nicht-Deutschsein eine Frage von Leben und Tod für den ganzen europäischen Kulturraum.



“
Tomislav Sunic
Tomislav Sunic
Im Gespräch, Februar 2013:
Der Hauptfeind ist der Liberalismus!



Gruß Rauhreif 00:26, 16. Lenzing (März) 2013 (CET)


-- Die älteren Niederländer in den nordöstlichen Provinzen Groningen, Drenthe, Overijssel (dt:Überissel) und Geldern sprechen manchmal noch eine Art Niedersächsisch, „mit westfälischer Mundart“, das zu einem Dialekt geworden ist. Wer so Platt-ostniederländisch redet, kann auch in Lingen an der Ems oder in Gronau(Westf.) mal mitreden, das versteht sich. Die Holländer sind aber fränkischer Herkunft, sowie die Einwohner Flanderns. Bitte beachte, auch Dünnkirchen und Wallonien wurden zu den Niederlanden, und damit zum Deutschen Reiche gerechnet. Limburg (das niederländische Gebietsanteil) war meiner Wissen nach bis 1866 Teil des Reiches, Eupen und Malmédy dann bis 1918. Gruß, Gerhard 00:38, 16. Lenzing (März) 2013 (CET)

Das Schlimme ist, daß in den Niederlanden die Umvolkung sogar noch weiter fortgeschritten ist als in der BRD. Die Reichsdeutschen können über ein Ergebnis des Ersten Weltkrieges froh sein, und zwar daß sie im Gegensatz zu den Niederdeutschen ihre Kolonien losgeworden sind. Die ganzen Fremdrassigen sind von dort aus ja bereits seit den 1960er Jahren bei euch in Millionenmassen reingeströmt. --Thore 00:48, 16. Lenzing (März) 2013 (CET)
Es ist kein Problem, diese Leute wieder zurückzubefördern. Dazu gehört nur der politische Wille. Schließlich ist das unser Land. Um genau zu sein (wie Gerhard schrieb): Von der Maas bis an die Memel. Gruß Rauhreif 11:56, 16. Lenzing (März) 2013 (CET)
Die Umvolkung ist leider tatsächlich sehr weit fortgeschritten in den heutigen Niederlanden, in Städten wie Rotterdamm und Amsterdamm sieht man mehr „Ausländer“ (diese Bezeichnung darf man nicht mehr verwenden) als gebürtige Holländer. Die Rate der „Ausländer“ hat sich im übrigen geändert, seit 2012 werden sie auf Grund ihrer niederländischen Staatsangehörigkeit zu den Niederländern gerechnet. Eine Stadt wie Enschede (158.012 Einwohner, Stand des 1ten Hartungs 2012) zeicht dann heute eine 90 Prozentrate (Niederländer) auf, obwohl noch im Jahre 2011 um 20 Prozent als „NL-Ausländer“ bezeichnet wurde. Nationalsozialisten meinen jetzt, die Zahl der Verbrechen mit „niederländischem“ Hintergrund hat sich erheblich gesteigert. Gerhard 23:54, 23. Lenzing (März) 2013 (CET)

Niederländische Version

Beste Gerhard, er is ook een Nederlandse taalversie: http://nl.metapedia.org/wiki/Hoofdpagina . Ik probeer al een tijdje de Grieken in te halen wat betreft het aantal artikelen (zie http://www.metapedia.org/) maar iedere keer als ik wat artikeltjes schrijf, doen zij dat ook met als gevolg dat Nederland nog steeds op de laatste plaats staat. Met vriendelijke groeten, Galileo 23:49, 16. Lenzing (März) 2013 (CET).

Bedankt. Ich werde zu Deinen Bemerkungen morgen dann antworten. Gruß, Gerhard 00:21, 19. Lenzing (März) 2013 (CET)
Vielleicht muß ich dann künftig auch der niederländischen Sprachversion der Metapedia beitreten, danke das Du mich darauf hinweist. Ich meine aber, es gibt so viele niederdeutsche Tatsachen, deren Beschreibung den Reichsdeutschen Kameraden im (hoffentlich Hoch)deutschen zur Verfügung stehen sollte, daß ich mich auch hier einsetzen möchte. Du möchtest mir dann nicht übel nehmen, daß ich hier im Deutschen mit dir rede, das mache ich, damit hier keine niederländischsprachige Plauderecke entstehe, und die Reichsdeutschen Kameraden sprachlich nicht mithalten könnten. Jeder sollte hier mitlesen können. Und wir sollten zusammenhalten, vielleicht könnten wir künftig zusammen Artikel verfassen, und im Niederländischen auf der nl.metapedia, im Deutschen auf der de.metapedia veröffentlichen. Somit würde dann ein Zeichen deutsch-niederländischer (oder reichsdeutsch-niederdeutscher) Verbundenheit gesetzt werden.
Ich möchte hier zudem gerne zu den alliierten Angriffen auf niederländischen Städten wie Hengelo, Enschede und Nimwegen schreiben. Deine Artikel sind durchaus wissenschaftlich gestaltet. Tot schrijvens, Gerhard 21:46, 19. Lenzing (März) 2013 (CET)
Vielen Dank für Deine Antwort. (Galileo 00:08, 12. Launing (April) 2013 (CEST)).

Niederländische Waffen-SS

Ging etwas durcheinander. Aber nun stimmt es und Du kannst in Ruhe weiterarbeiten. Gruß Rauhreif 00:09, 17. Lenzing (März) 2013 (CET)

Bitte, lesen Sie die Bemerkung meinerseits auf der diesbezüglichen Diskussionsseite. Die Niederländische SS war eine nationale Sonderdivision. Die Nr. 1 und Nr. 2, die Sie eingeben in den Verweisen, waren Divisionen der deutschen Waffen-SS. Da gehörten also 4029 Niederländer der Niederländischen SS, 22.000 minus 4029 den anderen genannten deutschen Waffen-SS Divisionen. So meiner Wissen nach. Gruß, Gerhard 00:25, 17. Lenzing (März) 2013 (CET). Im übrigen, Danke für Ihre Hilfe, mit dem Einfügen der Verweise muß ich noch ein wenig üben.

Ja, das müssen wir klären: Diskussion:Niederländische Waffen-SS Das ist mir noch nicht ganz klar. Aber dann erst Morgen. Gruß Rauhreif 00:29, 17. Lenzing (März) 2013 (CET)

Ich nehme das Morgen nochmal in zwei Artikel auseinander. Bis dahin laß es mal ruhen. Ich melde mich hier, wenn es wieder klar ist. Gruß Rauhreif 00:38, 17. Lenzing (März) 2013 (CET)

Habe es jetzt wieder in zwei Artikel aufgeteilt. Siehe auch hier: Diskussion:Niederländische Waffen-SS Gruß Rauhreif 13:35, 17. Lenzing (März) 2013 (CET)

Metapedia

Guten Abend - darf man fragen, wie du damals eigentlich den Weg zur Metapedia gefunden hast? Ich finde es sehr gut, daß auch mal jemand aus den Niederlanden sich hier beteiligt. Beste Grüße Sagittarius 22:24, 23. Lenzing (März) 2013 (CET)


Guten Abend - Ich war schon seit einigen Jahren mit dem Lesen mehrerer deutscher Metapedia-Artikel beschäftigt, als mir ein niederländischer Aktivist vorschlug, bei Deutscher Metapedia selber tätig zu werden. Im Hinsicht auf einem eventuellen Mitarbeiten hatte ich mich aber schon mehrmals gefragt, ob meine Deutschkenntnisse ausreichen würde. Wohl hatte ich bereits im Weltnetz einige deutschsprachige Artikel verfaßt, wurden einige sogar bei Deutscher Altermedia veröffentlicht, jedoch wurde meine Deutschkenntnisse seitens deren Schriftleitung scharfstens kritisiert. (Ich schreibe im übrigen immer noch mit ihm, und mag ihn sehr gerne.) Deshalben nahm ich mich vor, noch mehr deutsche Artikel und Bücher zu lesen. Da ich kein Deutschstudium absolviert habe, und neben einigen Jahren Deutschunterricht in der Schule, mir alles selber erlernen mußte.

Momentan verwende ich:

  • Dr. P. Kieft, Deutsche Sprachlehre, für Kandidaten L.O. und andere Deutschstudierende, Thieme Zutphen 1962.

und mehrere Wörterbücher.

Ich las bisher u.a.:

  • Karl Dürrschmidt, Mit 15 in den Krieg, Stocker Verlag 2004.
  • Manfred Neugebauer, Große, illustrierte Geschichte von Ostpreußen, Weltbild 2008.

und viele Bücher mehr, des Arndt-Verlags, des Rautenberg-Verlags, usw.

Meine Fehler, die freundlichst von den deutschen Kameraden verbessert werden, lassen sich, meiner eigenen Meinung nach, hauptsächlichlich auf zwei Ursachen aufteilen:

1. Niederdeutsche sprachliche Gepflogenheiten so ins Wald gehen. Reichsdeutsche gehen immer in den Wald, hierzulande ist das Wort Wald aber sachlich.

2. Manche Präpositionen (Verhältniswörter) regieren den Dativ (Wemfall), aber auch den Akkusativ (Wenfall). Es handelt sich dabei um ein augenscheinlich einfaches Sachverhältnis. Auf die Straße gehen und Auf der Straße sein. Da sich aber ein solches grammatikalisches Konstrukt in der niederländischen Sprache nicht vorfinden laßt, ist die Wahl Dativ-Akkusativ für mich manchmal eine sehr schwierige, und wird sie dann Grund mehrerer, für Reichsdeutsche wohl typischer, Rechtschreibungsfehler.

Zum Schluß, ich bekomme den Eindruck, deutsche Kameraden sind der Ansicht, in den heutigen Niederlanden gebe es viele Kameraden, die der deutschen Zunge mächtig sind. Das ist aber ein trügerisches Wissen, da die Wirklichkeit leider so anders aussieht. Die meisten niederländischen Kameraden sind von der Dissimilierung auch betroffen worden, auch wenn sie das selber kaum verstehen (möchten). Viele sind tatsächlich als großniederländisch einzustufen. Wenn sie dabei glauben, sie haben mit den Volksgenossen aus Flandern eine gemeinsame Herkunft, dann redet man von großdietsch. Im Gegensatz zu diesen Gruppen glauben die großgermanische Kameraden, eine Einheit Deutschlands und der Niederlande auf Grund gemeinsamer germanischen (also nich deutschen, wie bei den großdeutschen) Herkunft bestreben zu müssen. Die wirklich großdeutsch eingestellten Kameraden in den heutigen Niederlanden, die deutsche Bücher und Artikel lesen, der deutschen Sprache zu beherrschen versuchen, eine Heimkehr ins Reich der heutigen Niederlande vorstehen, und die schwarz-weiß-rote Fahne befürworten an der Stelle der rot-weiß-blauen, sollten wegen der geringfügigen Zahl gleichgesinnter Kampfgefährten besser mit einer Art weitgehender ideologischen Einsamkeit rechnen.

Ich hoffe, ich könnte somit Deine Frage ein wenig beantworten. Gruß, Gerhard 23:42, 23. Lenzing (März) 2013 (CET)

In der Tat, das war eine sehr ausführliche Antwort auf meine Frage, vielen Dank. :-) Beeindruckend, daß du dir den Großteil selbst beigebracht hast. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich meine Lesefähigkeit des Niederländischen mal ausbauen - als Hochdeutscher ist die Sprache eigentlich sehr einfach zu erlernen. Ich finde es auch immer schade, in Flandern Englisch oder Deutsch sprechen zu müssen. Bester Gruß Sagittarius 23:51, 23. Lenzing (März) 2013 (CET)
Englisch ist die Feindsprache. Bei der heutigen niederländischen Sprache geht es um eine Abzweigung des Hochdeutschen, wahrscheinlich ab dem 16ten Jahrhundert erfolgt. Von einer Studentin Germanistik wurde mir einmal beteuert, falls man ein wenig Mittelhochdeutsch gelernt habe, da finde man sich mit dem Niederländischen wohl aus. Dabei möchtest Du bedenken, Hochdeutsch und Hochniederländisch (eigentlich Niederdeutsch) sind (teilweise ehemalige) deutsche Sprachen. Hochniederländisch stellt zudem mehr eine Art Hochholländisch da, eine frankisch beeinflüßte Sprache, im Gegensatz zu der (deutsch-)friesischen Sprache, und zu den weiteren im Nordosten der heutigen Niederlanden verwendeten Dialekten, die der niedersächsischen Sprache entstammen sollten, und die noch heutzutage mit einer westfälischen Mundart geredet werden. Freundlicher Gruß, Gerhard 00:10, 24. Lenzing (März) 2013 (CET)

Wallonen

Guten Abend, ich wollte dich fragen, wie deine Sichtweise bezüglich der Wallonen ist. In einer Schrift des Alldeutschen Verbandes wurden diese als „verwelschte Moselfranken“ bezeichnet. Das heißt, sie wären germanischer Abstammung aber durch den französischen Einfluß romanisiert worden. Was sagst du als Niederländer dazu? Kann das der Wirklichkeit entsprechen oder haben Wallonen und Flamen doch verschiedene Wurzeln, was die Abstammung angeht? Beste Grüße Sagittarius 02:41, 29. Lenzing (März) 2013 (CET)

Meiner Wissen nach wurden Tull, Metz und Verden an der Maas 1552 von (französischen?) Protestanten Frankreich übergeben. (Interessant wäre in diesem Hinsicht zu untersuchen, warum französische Protestanten wie Johannis Calvin, Theodore de Béze, und andere nach deutschen Städten wie Straßburg, Genf und weitere gingen. Nur um der katholischen Maßnahmen zu entrinnen? Oder um zudem den französischen Einflußbereich zu vergrößern? Die französischen Protestanten, später teilweise jüdischen Hugenotten, sollen sehr nationalistisch gewesen sein, versuchten auch in den Niederlanden Kontakte an zu knüpfen, die vierte Ehe des Wilhelm von Oranien mit Louise de Coligny soll eine reine politische gewesen sein, sie war Tochter des 1572 in Paris ermordeten Hugenottenführers De Coligny, die Ehe wäre gemeint um den Prinz mit den französischen, reformierten Protestanten zu verbinden, und den Einfluß seiner deutsch-lutherischen Wurzeln zu schwächen. Bedenke, wie der Prinz 1571 noch während der Synode von Emden die Anwesenden der „Niederdeutsch-Reformierten Kirche“ zu bewegen versuchte, die Augsburger Konfession zu unterschreiben, was sie dann in Bezug auf konfessionelle Streitigkeiten nicht machten. Grund soll aber gewesen sein, diese vornehmlich holländischen Protestanten holten sich in Hinsicht auf ihren Freiheitskampf schon längst geistigen Rat aus Genf.)
1659 wurden dann Savoi und Artesien Frankreich übergeben, das Elsaß meiner Wissen nach im Jahre 1715, mit Südwest-Flandern (Kalen, Dünnkirchen), und Teile der Hainichgau. Bis dann hieß aber die Hainichgau im Niederdeutschen „Henegouwen“, ihre Hauptstadt „Bergen“, anstatt „Mons“. Nanzig wurde im 18ten Jahrhundert französisch. Das genügte augenscheinlich nicht, 1794 besatzten französiche Truppen die Gesamtniederlanden. Das hatten sie im Jahre 1672 auch schon mal versucht. Diesmal wurden die südlichen Niederlanden nach dem preußischen Sieg (Waterloo, 1815, Von Blücher) aber nicht erneut der ostmärkischen (habsburgischen) Oberhoheit unterstellt, sondern der niederländischen. Mit französicher(!) Hilfe gelingte es den „Belgen“ dann, sich 1830 abzutrennen, es folgte aber nicht ein „Heim ins Reich“, sondern eine Romanisierung ungekannter Art, eben in Flandern hätte man französisch geredet, hätten nicht völkische Dichter und Kämpfer sich der Romanisierung entgegen gesetzt.
1918 folgte der Versuch französischer Seite, Elsaßdeutsche bis in Bordeaux umzusiedeln, die Saar zu bemächtigen, und das Rheinland zu besetzen. In den Nachkriegsjahren 1945-1949 wurden meiner Wissen nach 200.000 bis 600.000 Elsaßdeutsche zwangsausgesiedelt in die neugegründete BRD. Ein vorläufiges Ende der Jahrhundertelange deutschen Besiedlung Burgunds, Lothringens, Lützelburgs usw. „Vom Atlantik bis an den Rhein“ könnte leider wohl leicht eine Zeile der französichen Nationalhymne sein.
Wallonien, das stellt sich dann zusammen aus Lüttich, die Hainichgau, Namen, südliches Brabant und „Belgisches“ Luxemburg. Wenn die dortigen Einwohner kein Niederländisch reden möchten, laßt sie dann bitte die deutsche Sprache (erneut) lernen. Wir sollten das flämisch-jüdische „Vlaams Belang“ in seinem Freiheitskampf nicht unterstützen, weil ein unabhängiges Flandern, ein Frankreich einverleibtes Wallonien bedeuten wurde. Die gesamte „Westmark“, von Burgund über Verden an der Maas und Kalen nach Groningen, sollte sich gerade zur Volksdeutschtum bekennen. Wir gehören alle einem deutschen Volke, so in der BRD, so in den heutigen Niederlanden, wie in Wallonien.
Ich hoffe, die Antwort hat Dir ein wenig meine Meinung erläutern können. Gruß, Gerhard 00:08, 30. Lenzing (März) 2013 (CET)

Danke dir für die Antwort. Ich fürchte nur, die Wallonen werden nie im Leben freiwillig Niederländisch und/oder Hochdeutsch lernen und das Französische aufgeben. Sagittarius 22:07, 15. Launing (April) 2013 (CEST)

JPG-Stripper

Dann geht das natürlich nicht. Aber es wird sicher ähnliche Programme auch für andere Betriebssysteme geben. Evtl. fragst Du mal Benutzer Diskussion:Herr Soundso, der kann Dir z.B. für Linux garantiert was brauchbares empfehlen. Gruß Rauhreif 17:37, 11. Launing (April) 2013 (CEST)

Dann gibt es auch noch JStrip aber das ist ebenfalls für Windows. Gruß Rauhreif 17:42, 11. Launing (April) 2013 (CEST)

Habe ich jetzt gemacht: [1] & [2]. Die Vorgehensweise für Linux solltest Du hier im ersten Abschnitt kurz erläutern: Hilfe:Bearbeiten#Bilder Gruß Rauhreif 22:31, 16. Launing (April) 2013 (CEST)

Ich hatte das schon hier gemacht Hilfe:Bearbeitungshilfe#Bildautor_unterdr.C3.BCcken . Ich weiß nicht ob das auch zustimmt? Gruß, Gerhard 22:41, 16. Launing (April) 2013 (CEST)

Ja, ist richtig so. Gruß Rauhreif 22:58, 16. Launing (April) 2013 (CEST)

Hans Albin Rauter

Schau bitte mal hier: Diskussion:Rauter, Hans Albin Gruß, --Karl Herrmann 00:58, 13. Launing (April) 2013 (CEST)

Ist das der angesprochene Verweis MkG --Widerstandberlinnord 23:30, 10. Brachet (Juni) 2013 (CEST)
Ja, danke, ich habe den Verweis entsprechend geändert. Leider ist die archivierte Version nur ohne Bilder anzuschauen. Gruß, Gerhard 00:33, 11. Brachet (Juni) 2013 (CEST). NS.: Archiviert, ist das wie ein hoch-, oder ein niederdeutsches Wort zu bezeichnen?

Friedhofsbilder

Nabend, sind die von Dir? MkG --Widerstandberlinnord 00:27, 26. Launing (April) 2013 (CEST)

Ja. Danke, und Gruß, bzw. Gute Nacht, Gerhard 00:28, 26. Launing (April) 2013 (CEST)

Deutscher Soldatenfriedhof in Ysselsteyn

Nabend, warum hast Du unter „Siehe auch“ Heinrich Prinz zu Sayn-Wittgenstein entfernt? Nach meinen Erkenntnissen liegt er dort begraben, ich wusste nur noch nicht wie bzw. wo ich das in den Text einbaue. MkG --Widerstandberlinnord 22:44, 15. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)

Verzeihung, das wußte ich nicht, dachte das es sich um eine Fehler handelte. Siehe bitte die dortige Diskussionsseite. Ich werde seinen Namen dann im Artikel versuchen einzubauen. Da aber auf die dort beerdigten Volksgenossen Wilhelm Heubel und Karl-Heinz Rosch nicht besonders verwiesen wird, sollte sein Name dann meinem Eindruck nach auch nicht im Abschnitt „Siehe auch“ eingeführt werden. Gruß, Gerhard 22:56, 15. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)
Du hast vollkommen recht, solange der Name aber nicht im Artikel eingebaut ist kann bzw sollter, wie eine Ablagefunktion unter „Siehe auch“ eingetragen werden. Wenn die Person mit dem Artikel/„Lemma“ aber nichts zu tun hat oder aber im Text erwähnt wird, hat sie dort auch nichts zu suchen. MkG --Widerstandberlinnord 23:18, 15. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)
Vielleicht können wir künftig eine Liste der in Ysselsteyn beerdigten Soldaten herstellen, mit ihren Grabnummern. Dabei geht es jedoch um eine riesige Arbeit. Gruß, Gerhard 23:05, 15. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)
Falls Du das machen willst: [3] [4]. MkG --Widerstandberlinnord 23:24, 15. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)

Bilder

Nabend, Du stellst hier einige Bilder ein, welche anscheinend von Dir selbst angefertigt wurden. Wir haben dafür die Vorlage:Infokasten Bild, wo Du dich als Urheber/Fotograf eintragen kannst, sowie weitere Informationen zum Bild. Alles kann, nichts muss. MkG --Widerstandberlinnord 23:18, 29. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)

Danke, ich werde mal versuchen, ob ich den verwenden kann. Gruß, Gerhard 00:30, 30. Wonnemond (Mai) 2013 (CEST)

Dissimilierung

[5] Hallo Gerhard, denk' bitte daran, bei Verwendung des Begriffs dissimiliert auch immer einen entsprechenden internen Verweis nach Dissimilation zu setzen. Das Wort ist ja eigentlich von Metapedia als Gegenwort zu Assimilation gesetzt worden und sonst eigentlich noch nicht gebräuchlich. Und die meisten Leser werden ja auch nicht über die Lateinkenntnisse verfügen, die sie befähigen würden, das für sich gleich begrifflich ableiten zu können. --Thore 12:33, 4. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Danke für Deine Bemerkung. Ich war aber in der Annahme, daß dissimiliert von Dissimilierung hergeleitet worden war. Meiner Wissen nach wird jedenfalls im Niederdeutschen nicht nur von Assimilation, aber manchmal auch von Assimilierung geredet. Ob es sich dabei um richtiges Deutsch handelt, weiß ich jedoch nicht. Falls die Verwendung des Wortes Dissimilierung seitens der deutschen Metapedia-Schriftleitung genehmigt würde, sollte dann auf jedem Fall eine Weiterleitung zum Wort Dissimilation dazukommen. Vielleicht eine Frage, über die auf der Diskussionsseite mal ein Austausch der Gedanken stattfinden sollte? Gruß, Gerhard 22:20, 6. Heuert (Juli) 2013 (CEST) NS.: Ich liebe einfach die Wörter auf -ung mehr.

Hm, sehe da jetzt nicht das Problem. Im Artikel heißt es ja bereits eingangs „Dissimilation oder Dissimilierung“, die Weiterleitung von Dissimilierung existiert auch schon. Welche Variante Du verwendest, bleibt Dir freigestellt. --Thore 22:57, 6. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Korrektur

Guten Abend! Schau bitte mal hier. Gruß, Karl Herrmann 23:36, 6. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Klasse

Ganz große Klasse, was Du machst. Tolle Arbeit. Gruß--Schakal 21:50, 13. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Vielen Dank. Ich möchte fragen, bezieht sich Dein Kompliment dann auf den gerade von mir verfaßten und vor einigen Minuten veröffentlichten Artikel Fort Honswick? Gruß, Gerhard 21:55, 13. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Ja, das, aber auch schon vorher die Artikel der Reichsschulen. Klasse! Gruß--Schakal 21:58, 13. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Ich kann mich der Anerkennung von Schakal nur anschließen. Gruß Rauhreif 23:48, 13. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Vielen Dank. Gerhard 00:00, 14. Heuert (Juli) 2013 (CEST)

Diskussion:Schwan, Ludwig

Schau mal dort. Gruß Rauhreif 11:18, 28. Ernting (August) 2013 (CEST)

Ich habe versucht eine ausführliche Antwort zu schreiben zu den gestellten Fragen, und hoffe dann nur, daß sie genüge. Gruß, Gerhard 23:08, 28. Ernting (August) 2013 (CEST)

Falsch geschriebene Bildernamen kannst Du von einem Admin zum korrigierten Namen verschieben lassen. Schreibe dann einfach nur auf die Diskussionsseite des Bildes: Bitte verschieben nach... Gruß Rauhreif 00:07, 10. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Danke Dir. Gerhard 00:09, 10. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Grunewald und Teufelsberg

Schön, daß Du das übernimmst. Von den 4 Millionen Idioten aus Berlin macht das ja keiner. Guter Anfang. Danke nochmal an Dich! Gruß Rauhreif 23:53, 14. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Danke Dir, und „gerne gemacht“, sowie man das hierzulande alltagssprächlich sagt. Ich war während meines Wanderurlaubes zum ersten Mal meines Lebens in (Ortsteilen der Reichshauptstadt) Berlin. Wegen des Wissens um die Entstehung dieser Erhebung hat mich der Anstieg des Teufelsberges dann am meisten beeindruckt. Ich habe mich dort mal eine kurze Zeit auf eine Banke gesetzt, und die Bilder gemacht. Ein Moment der Besinnung nennt man eine solche eingelegte Ruhepause. Ich erinnerte mich unwillkürlich an die Wörter eines Redners, während des Trauermärsches in Remagen, im Jahr 2011, als wir auf den dortigen Rheinwiesen standen, nähe der Schwarzen Madonna: „Die Gerippen unserer Vorfahren sind unter uns“. Diese Wörter lassen sich auch leicht auf dem Teufelsberg beziehen. Dann versteht man wieder, warum man bei der Metapedia mitarbeitet. Gruß, Gerhard 00:20, 15. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Viel ist ja nicht mehr übrig von der einstigen Reichshauptstadt. Ich bin manchmal am Führerbunker. (Mein Zahnarzt ist dort in der Nähe). Man sieht nichts, aber ich spüre jedesmal die Magie des Ortes. Um mich herum verschwindet dann alles. Das ganze Gewusel, die Touristen, die nichts wissen und es verschwinden auch die neuen häßlichen Gebäude, die dort mittlerweile stehen. Und ich sehe dann immer nur die Reichskanzlei vor mir. Und ich weiß, daß unter mir die Erde spricht. Sie erzählt Geschichten, wenn man nur hinhören kann. Auch wenn alles zerstört wird, aber der Geist der Freiheit läßt sich nicht vernichten. Niemals. Und die Idee der Freiheit von damals wird weiterleben. Und sie wird wieder auferstehen. Irgendwann. Eines Tages wird sie wieder auferstehen. Gruß Rauhreif 00:41, 15. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Metapedia-Autorentreffen (Sa., 5. Oktober 2013, Berlin)

[Rundschreiben an alle Metapedia-Beiträger der letzten 91 Tage:]

Geschätzte Autoren! ~ In gut zwei Wochen findet der »Zwischentag«, die »Freie Messe Berlin«, statt. Dabei handelt es sich um eine Medienmesse, die im vergangenen Jahr erfolgreich neu gegründet wurde, und die voraussichtlich 2013 auf ein noch größeres Interesse treffen wird. Nachdem die Versuche, diese Veranstaltung totzuschweigen, nicht gelungen sind (ein solcher Versuch ist genauestens nachlesbar etwa auf der Wikipedia-Diskussionsseite zum Personenartikel »Götz Kubitschek«), haben diverse linke Kräfte nunmehr auf Konfliktmodus geschaltet. Mit Resonanz: Dem Veranstalter Götz Kubitschek (Zeitschrift »Sezession«, Verlag »Antaios«...) wurde auf instinktlose Weise Anfang September — also zu einem denkbar späten Termin — die fest vereinbarte, große Räumlichkeit für den »Zwischentag« gekündigt.

Ich erinnere an diesen Vorlauf, weil dieser Berliner Termin eine geeignete Gelegenheit bietet, unsererseits ein Metapedia-Autorentreffen zu veranstalten. Zunächst war zu diesem Zweck an eine Lokalität außerhalb der Veranstaltungsräume des »Zwischentages« gedacht (die auch bereits ausgekundschaftet war). Wegen der neuen Sachlage, soll die Frage der Örtlichkeit nunmehr aber losgelöst von der Teilnahmefrage bearbeitet werden. Ich bitte deshalb jeden hier auf seiner Benutzerseite angeschriebenen Beiträger, mir auf meiner Benutzerseite (Benutzer Diskussion:CodexThelema) kurz mitzuteilen:

a) ob er selber generell Interesse für die Teilnahme an einem Metapedia-Autorentreffen hat, und

b) ob er selber am »Zwischentag« teilnehmen wird (oder nur abseits des »Zwischentages« sich treffen möchte) und

c) ob er Interesse an der Mitorganisierung (auf diskretem Elektropostwege) des Metapedia-Autorentreffens hat (also z.B. eine alternative Räumlichkeit in Berlin angeben kann).

Ich bitte um Beantwortung dieser drei Fragen binnen der kommenden Woche. Dieses Schreiben geht — ungeachtet bereits erfolgter näherer Absprachen — unterschiedslos an alle Beiträger in Metapedia der letzten 91 Tage.

Mit kameradschaftlichem Gruße

CodexThelema (Abreise nach Eintrag)

~ CodexThelema 01:44, 21. Scheiding (September) 2013 (CEST)

Die NVU-Kundgebung in Enscheid im Jahr 2011

Schön, daß Du hier bist. Mach das mal in Ruhe fertig, ich überarbeite dann Morgen einige kleinere Fehler, die ich noch sehe. Ich will aber jetzt keinen Versionskonflikt provozieren. Gruß an Dich! Rauhreif 23:52, 9. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST)

Danke. Der Artikel ist im Moment tatsächlich alles andere als vollständig, und auch sprachlich noch nicht so angemessen. Der Teil zum nachfolgenden Prozess in Almelo muß ich noch verfassen, mehrere Quellen liegen aber bereits vor. Es handelt sich hier um die letzte große Veranstaltung in den heutigen Niederlanden, läßt doch bekanntlich auch dort zur Zeit der nationale Aktivismus nach. Gruß Dich, Gerhard 00:00, 10. Gilbhart (Oktober) 2013 (CEST)

Bert Eriksson

Hallo, hast Du Informationen zu Bert Eriksson und kannst einen Artikel über ihn erstellen? MkG --Widerstandberlinnord 00:15, 9. Nebelung (November) 2013 (CET)

Leider habe ich im Moment keine Informationen zu dieser Person. Mit volkstreuem Gruß, Gerhard 00:21, 9. Nebelung (November) 2013 (CET)

Heubel, Wim

„Eine englischsprachige Seite zeigt die Auszeichnungen Wilhelm Heubels“, die seite existiert auch auf niederländisch ([6]). MkG --Widerstandberlinnord 02:06, 22. Nebelung (November) 2013 (CET)

Danke, ich werde diesen Verweis dem Artikel zu seiner Person hinzufügen. MkG, Gerhard 22:27, 22. Nebelung (November) 2013 (CET)

Dies und Das

Hallo Gerhard, vielen Dank für diesen neuen Artikel. Schaue Dir einmal meine eben gemachten Änderungen durch. Des Weiteren müßte noch eine Quelle über Deine Ausführungen in den Artikel eingebunden werden. Gruß --Weserbuerger 00:06, 23. Nebelung (November) 2013 (CET)

Danke. Die Quelle für alle soeben veröffenlichten Artikel ist jedoch schon bevor im Artikel Alliierter Angriff auf Goirle 1944 eingebunden worden. Gruß, Gerhard 00:11, 23. Nebelung (November) 2013 (CET)

Ich meine es ist besser, wenn die entsprechenden Quellen direkt in die passenden Artikel eingebunden werden. --Weserbuerger 00:15, 23. Nebelung (November) 2013 (CET)

Ich werde dann versuchen das das nächste Mal zu schaffen, da ich jetzt meine Zeilen, der Zeit wegen, schließen muß. Danke für deine Bemerkungen. Es sollte im übrigen auch noch eine Seite Werner Hartmann (Auswahlseite) entstehen. Gruß, Gerhard 00:27, 23. Nebelung (November) 2013 (CET)

Ja, alles nach und nach! Gute Nacht + Gruß --Weserbuerger 00:33, 23. Nebelung (November) 2013 (CET)

Guten Abend Gerhard, schaue mal bei der Russischen Bahn nach. Ich habe da u.a. verborgenen Text reingeschrieben bezüglich einiger Ergänzungsvorschläge. Gruß --Weserbuerger 21:56, 18. Wonnemond (Mai) 2017 (CEST)

Russisch-chinesische Beziehungen

Zu meiner Entfernung der leeren Verweise Rubel, Yuan und Xi Jinping in diesem Artikel sei angemerkt, daß wir aufgrund des anhaltenden Personalmangels lieber weniger als zu viele leere, sprich rotgefärbte Verweise erzeugen sollten. Daher habe ich mir angewöhnt, leere Verweise grunsätzlich nur dann zu erzeugen, wenn bereits absehbar ist, daß jemand die betreffenden Artikel zeitnah erstellt. Lasse uns nun abwarten, wer wann die betreffenden, wieder gesetzten leeren Verweise befüllen wird. Gruß --Weserbuerger 16:44, 26. Launing (April) 2018 (CEST)

Sehe ich allerdings anders. Solche internen Verweise sind während einer Artikelerstellung ganz schnell gemacht und ersparen zukünftige mühselige Einzel-Arbeit des Nachsetzens. Solange es sich nicht um abwegige und vermutlich nie sich blau verfärbende Verweise handelt (was bei den obigen ja nicht so ist), ist das Setzen durchaus sinnvoll, weil ökonomisch. Noch rote Verweise sind auch keine Schande, sondern Aufforderung an andere zur eigenen Mitarbeit. --Thore 19:10, 26. Launing (April) 2018 (CEST)

Soldatenartikel

Hallo, hier mal zwei Seiten, welche auch Daten zu eher unbekannten Soldaten haben:

Lebensdaten:

Orden:

MkG --Widerstandberlinnord 00:29, 23. Nebelung (November) 2013 (CET)

Danke, ich werde versuchen innerhalb der Verweise etwas mehr zu den Kampfgefährten von Karl-Heinz Rosch aufzufinden. MkG, Gerhard 22:04, 27. Nebelung (November) 2013 (CET)


Einladung zum Metapedia-Autorentreffen in Hamburg

Metapedia-Autorentreffen in Hamburg

Zusammenkunft am Montag, den 30. Dezember 2013

Rundschreiben

Geschätzte Autoren! ~ Wir gehen schlechten Zeiten entgegen. Eine neue Welle medialer Geschichtsfälschung rollt durchs Land: »Die Türken haben die Bundesrepublik aufgebaut.« Wer darüber jetzt noch lacht, der wird schon in wenigen Jahren als »Leugner« aufwachen und staatlichen Verfolgungsdruck zu spüren bekommen, falls er widersprechen möchte. Ein Teil der deutschen Öffentlichkeit ist hysterisch (ihr geht die Selbstbespuckung und die rituelle Selbsterniedrigung niemals weit genug); ein anderer Teil der Öffentlichkeit ist komplett betäubt und sieht starr zu, wie Gebäude und Straßen umbenannt werden, zahlt 70% Realsteuern und tut keinen Mucks. Millionen Andere wiederum sind so sehr mit Sportwetten, mit Computerspielen, mit Schnäppchensuche und Ebay-Verkäufen beschäftigt, daß sie Vorgänge wie Koalitionsverhandlungen überhaupt nicht registrieren. Der Volksverräter S.G. hat als Ergebnis seiner Erfüllungspolitik in Sachen Okkupantenpaß schon die ersten Ohrfeigen kassiert durch den Überfremdungslobbyisten Kenan Kolat. Wer dem Gegner nach dem Mund redet, lädt ein zu Ohrfeigen. Jeder Erfüllungspolitiker ist ein Geohrfeigter.

Die breite Öffentlichkeit aber kümmert das alles scheinbar nicht. Ein Metapedia-Autor hat den Zustand dieses Landes treffend als »autoaggressives Delirium« bezeichnet. Und tatsächlich: Die psychopathischen Eigenschaften des herrschenden Ungeists liegen offen zutage. In dieser Situation ist Widerstand gegen die Gleichschaltung existenziell wichtig: Metapedia ist ein Medium der Gegenwehr. Als Weltnetz-Medium widersteht Metapedia dem Gleichtakt der systemhörigen Stichwortgeber, die mal verordnete Empörung und mal verordnete Erleichterung durchs Kartell senden und bei dem (von der Bildzeitung bis »Kulturzeit« auf 3Sat) alle folgsam mitspielen. Unsere Stellung als Medium der Gegenwehr verpflichtet ebenso zu Wachsamkeit wie zu Entschlossenheit: In dem Maße, in welchem unsere Stimme gehört wird, werden wir neue Stufen der persönlichen Verfolgung kennenlernen. Dem wird dann nur noch mit härtester Disziplin beizukommen sein.

Am Montag, den 30. Dezember 2013 setzen wir einstweilen in Hamburg unser Schulungsgespräch fort. Diese Einladung geht an die Beiträger der letzten 91 Tage. In einem ersten Schritt bitte ich hiermit jetzt darum, die Teilnahmefrage zu beantworten. Wer nimmt an diesem Tag in Hamburg teil? Bitte melden: Die Antwort liebenswürdigerweise nicht auf die eigene, sondern auf meine Benutzerseite setzen (oder über die Funktion »Elektropost an diesen Beiträger senden«). Weitere Organisationsschritte erfolgen daraufhin wie gehabt konspirativ...

Mit kameradschaftlichem Gruße (bis in vier Wochen)

~ CodexThelema 23:44, 1. Julmond (Dezember) 2013 (CET)

Kleine Korrektur

Heil Dir, sei gegrüßet! Auf Deiner Benutzerseite ist ein kleiner Fehler. Richtig ist: ...danke ich den reichsdeutschen Mitarbeitern... Karl Herrmann 04:10, 29. Julmond (Dezember) 2013 (CET)

Danke. Auf Niederdeutsch regieren die Zeitwörter „helfen“ und „danken“ den Wenfall, auf Hochdeutsch tatsächlich den Wemfall, was dann von meiner Person einfach mal vergessen wird. Im Niederdeutschen sind im übrigen Aussagen wie „einem Dank verschuldet sein“ und „einem Hilfe leisten“ möglich, bzw. sprachlich korrekt. Obwohl, sie erscheinen vornehmlich in Büchern, sie stellen keine alltagssprächlichen Aussagen da. Gruß, Gerhard 22:13, 30. Julmond (Dezember) 2013 (CET)

Bruins, Siert

Nabend, eine erfreuliche Nachricht: Beweise nicht ausreichend: Mord-Prozess gegen ehemaligen SS-Mann eingestelltAltermedia Deutschland, 8. Januar 2014; [7]WDR, kannst Du das bitte einbauen? MkG --Widerstandberlinnord 00:37, 9. Hartung (Januar) 2014 (CET)

Heute geht's leider nicht mehr, hoffentlich dann morgen. Danke für die Verweise, Gerhard 01:03, 9. Hartung (Januar) 2014 (CET)
Der Verweis wurde soeben eingebaut, der Text schlicht überarbeitet. Tatsächlich eine erfreuliche Nachricht. MkG, Gerhard 23:24, 9. Hartung (Januar) 2014 (CET)

Schau mal bitte auch hier. MkG --Widerstandberlinnord 00:45, 9. Hartung (Januar) 2014 (CET)

24 Kinder von Nimwegen

Das Bild hier: [8] heißt aber: Zeichnungen und Blumen im Denkmal der 22 Kinder in Nimwegen. Wieviel waren es denn nun? Gruß Rauhreif 22:39, 22. Hartung (Januar) 2014 (CET)

Ach ich sehe grade: Nur 2 konnten identifiziert werden. Gruß Rauhreif 22:42, 22. Hartung (Januar) 2014 (CET)

Es waren tatsächlich 24 Kinder, von denen 22 Kinder nicht identifiziert werden konnten, wie im Artikel beschrieben. Das Denkmal wurde auf den körperlichen Überresten dieser 22 Kinder errichtet. Das hat mich auch über mehrere Jahre verwirrt, erst jetzt habe ich die Namen der zwei letzten Kinder aufarbeiten können, damit die Gesamtzahl 24 stimme. Gruß, Gerhard 22:47, 22. Hartung (Januar) 2014 (CET). NS.: Zu der Begräbnisstatte der zwei übrigen Kinder werde ich noch einige Zeilen schreiben, das Grab des Jungen Emiel ist sogar später abgerissen worden, ihm wird augenscheinlich nicht mehr gedacht. Auf jedem Fall gut, daß das dann bei uns noch passiert.

Navigationsleiste

Du hattest lediglich die abschließenden Klammern vergessen. Herr Soundso 05:25, 30. Lenzing (März) 2014 (CEST)

Danke Dir. Gerhard 01:23, 1. Launing (April) 2014 (CEST)

Gau(e)

Guten Abend, schau mal kurz dort. --Thore 23:41, 25. Hornung (Februar) 2015 (CET)

Farbrevolution / Farbige Revolution — Was ist da los?

Würdest Du bitte mal erklären, was Du mit den Artikeln vorhast?? Soll einer der beiden reserviert bleiben allein für die russischen Verhältnisse?? (So habe ich Deine Zurücksetzung zunächst verstanden.) Dann stimmen die Listen nicht. Oder sollen beide Artikel zusammengeführt werden?? Dann verstehe ich die Form Deiner Löschungen nicht. So ein Vorgang (also Deine umfangreiche Löschung an meinem Eintrag ohne Erklärung) wird im Fenster erläutert. Das hast Du nicht gemacht. Wenn ich es recht sehe, dann sollten beide Artikel zusammengefaßt werden... ~ CodexThelema 00:43, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Zusammenfassen geht schwierig. Wenn Du ruhig lest, wirst Du bemerken, daß ich bereits eine Diskussionsseite geöffnet hatte beim Artikel Farbige Revolution. Ich habe nur die mehr historischen Revolutionen beim Artikel Farbrevolution belassen, jedoch die neueren, bereits im jüngeren Artikel beschriebenen Revolten dort stehen lassen. Gruß, Gerhard 00:48, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Beide Artikel behandeln die »Farbrevolution«. Auf »Farbrevolution« wird in anderen Artikeln auch immer verwiesen. Welchen Grund könnte es geben, einen weiteren — »Farbige Revolution« genannten — Artikel beizubehalten?? Es spricht (umgekehrt) nichts gegen eine Zusammenführung... ~ CodexThelema 00:58, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Farbige Revolution ist die mehr russische Bedeutung, die mir zum Schreiben des Artikels veranlaßte. Erst später wurde mir das Bestehen eines älteren Artikels bekannt, namens Farbrevolution. Da dieser aber nur im Kategorie der VSA versteckt war, und auch keine internen Verweise aufwies, hatte ich ihn bis dann nicht entdeckt. Da sieht man wie richtig eine Einbindung im Metapedia-Körper ist. Wenn Du absolut die Artikel zusammenfügen willst, kann ich Dir das selbsverständlich nicht verhindern. Es ist aber eine Menge Arbeit, und nutzt wohl keinem. Da mußte dann zusätzlich auch noch eine ganze Kategorie Farbige Revolution geändert werden. Ich rate Dich deshalben von der Zusammenführung ab. Schon zwischen 200 und 300 Leser haben in dieser kurzen Zeit bereits den Artikel Farbige Revolution gefunden, was seinen Nutzen aufweist, und wie gesagt, der ältere Artikel legt vor allem die historischen Ereignsse des 20. Jahrhunderts auf den Lesertisch, während die neuere Version die letzten Entwicklungen in diesem Bereich erläutert und darstellt. Meiner Meinung nach ein deutlicher Unterschied, das den Existenz zweier Artikel zum Thema rechtfertigt, Gruß, Gerhard 01:08, 17. Launing (April) 2015 (CEST)
Vielleicht können wir die Schriftleitung darum bitten, die Titel einfach auf Farbige Revolution (20. Jahrhundert) und Farbige Revolution (21. Jahrhundert) zu ändern? Gruß, Gerhard 01:20, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Stimme zu... ~ CodexThelema 01:25, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Danke, ich glaube das ist die beste, oder zumindestens am wenigsten schlimmste Lösung. Schlaf wohl, Gerhard 01:29, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Bin jetzt gerade im Dienst und wollte mich heute Nacht mit dem »Sandy Hook Elementary School shooting« (exakt so schreibt es die englische WP) befassen. Ein Lügen-Regime macht mit geschauspielertem Terror totalitäre Politik. Höchst wichtig und sehr gut erforscht. Das findet man jedoch nicht in WP, sondern bei den Truthern auf YouTube. Wahrscheinlich brauche ich aber wieder Wochen, um das dennoch in Angriff zu nehmen. Und eigentlich bin ich bei MP in diesem Quartal sogar abgemeldet — weil ich mich beruflich verbessern will. Also, schlafen ist erstmal nicht... ~ CodexThelema 01:42, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Sehe übrigens gerade, daß die englische WP zumindest doch so geistig gesund ist, daß sie einen Artikel »Sandy Hook Elementary School shooting conspiracy theories« immerhin zuläßt. Mit über 50 Anmerkungen sogar recht lang. Davon ist die deutsche WP leider Lichtjahre entfernt... ~ CodexThelema 01:48, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Viel Erfolg dann mit Deinen Schreibarbeiten und beruflichen Anstrengungen. Gruß, Gerhard 22:45, 17. Launing (April) 2015 (CEST)

Diskussion:Niederlande#Niederdeutschland

Guten Abend, schau mal rein, vielleicht kannst Du ja dort abhelfen. --Thore 22:14, 16. Ernting (August) 2015 (CEST)

Ukraine-Krise 2015

Wirf bitte mal nen Blick auf die Diskussionsseite. MkG —--Wehrkraftverstaerker 23:02, 24. Ernting (August) 2015 (CEST)

Huch

U.U. kannst Du das mal blau machen. Gruß Rauhreif 20:38, 8. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Geschafft. Huch, Gerhard 00:27, 9. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Danke Dir. Und jute Nacht. ;-) Gruß Rauhreif 00:34, 9. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Russisch-chinesische Zusammenarbeit

Was soll dieser Satz:„Während sich Rußland auf die Ausdehnung der Eurasiatischen Wirtschaftunion zulegte“ bedeuten? — MkG --Wehrkraftverstaerker 23:08, 30. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Schätze mal das: [9] Gruß Rauhreif 23:38, 30. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Stimmt. Gruß, Gerhard 23:53, 30. Scheiding (September) 2015 (CEST)

Bildinformationen

Guten Abend, was hälst du von unserer vorhandenen Vorlage für Bilder ([10])? MkG --Widerstandberlinnord 22:09, 28. Nebelung (November) 2015 (CET)

Nicht schlecht, aber wenn ich die benutze wird sie auch wohl abgeändert oder ganz abgeschafft, da klammere ich mich dann am besten an meinem bisherigen Vorgehen zu den "Bildinformationen" an. Gruß, Gerhard 22:16, 28. Nebelung (November) 2015 (CET) NS.: Danke, auf jedem Fall, für den Hinweis.

Kategorie Diskussion:Deutscher Arzt

Schau mal dort. Gruß Rauhreif 11:21, 29. Julmond (Dezember) 2015 (CET)

[11]

Guten Abend. Eigentlich nur eine Kleinigkeit, die mich aber gerade interessiert. Weißt Du, wofür dort das Apostroph bei ’t Hoff steht, d.h. was das abgekürzte ’t ausgeschrieben bedeutet? --Thore 23:00, 14. Lenzing (März) 2016 (CET)

Diskussion:Rousseff, Dilma

Da gibt es zwei Fragen an Dich in zwei Abschnitten. Gruß Rauhreif 22:22, 20. Launing (April) 2016 (CEST)

Bilder

Da Du immer so viele schöne eigene Bilder machst, frag doch mal bei Stabsdienst nach, wie das funktioniert mit dem Metapedia-Fotosiegel (→ Laufende_Diskussionen, Abschnitt: ›Mehrwert durch Fotos: Leserbindung erhöhen, Reichweite steigern‹). --Thore 01:06, 13. Scheiding (September) 2016 (CEST)

Ich habe es gelesen, weiß jedoch nicht, ob ich das machen werde, muß mich darauf erst mal besinnen. Danke jedenfalls für den Hinweis. Gruß, Gerhard 01:46, 13. Scheiding (September) 2016 (CEST)

Doppelte Weiterleitungen

Guten Tag! Bitte lege künftig die Weiterleitungen nach diesem Schema an. Ansonsten werden jede Menge doppelter Weiterleitungen erzeugt, die dann einzeln verschoben werden müssen (in diesem Fall habe ich das bereits erledigt, daher ist die Liste momentan leer). Grüße, --Karl Herrmann 22:11, 15. Gilbhart (Oktober) 2016 (CEST)

Ich tue meine Bestes, danke für die Bereinigung, und warne bitte künftig noch mal wenn meinerseits fehlerhafte Weiterleitungen hergestellt werden. Gruß, Gerhard 01:31, 16. Gilbhart (Oktober) 2016 (CEST)
Die doppelten Weiterleitungen entstehen immer dann, wenn Du z. B. die Seite Валерий Гергиев erstellst und diese auf Waleri Gergijew weiterleitest, anstatt gleich auf Gergijew, Waleri. In letzterem Fall entstehen doppelte Weiterleitungen erst gar nicht. --Karl Herrmann 01:41, 16. Gilbhart (Oktober) 2016 (CEST)
Danke für den deutlichen Hinweis. Wahrscheinlich werde ich den irrtümlicherweise noch einige Male vergessen, um dann letzendlich die ganze Sache nicht nur zu verstehen, sondern auch praktisch durchzuführen. Ich bitte um Dein Geduld. Gruß, Gerhard 01:47, 16. Gilbhart (Oktober) 2016 (CEST)

Kampf um Aleppo 2016‎ und allgemein zu deinem Deutsch

Ich habe den Artikel nochmal einiges korrigiert. Allerdings bin ich mir nicht immer sicher, was du mit bestimmten Formulierungen tatsächlich meinst, du solltest es also nochmal nachkontrollieren.

Weiterhin wäre es empfehlenswert, wenn du die Phrase „von seiten“ sehr viel selten einsetzen würdest. Verwenden kann man das, aber von dir auch an vielen Stellen falsch oder sprachlich an unschön. —--Wehrkraftverstaerker 00:56, 1. Hartung (Januar) 2017 (CET)

Du solltest außerdem mal darauf achten, nicht immer dieselben Formulierungen zu nutzen und nicht immer und ständig Dinge zu wiederholen, die klar sind. Z. B. Waldimir Putin .... einige Sätze später wieder, da würde dann „Putin“ reichen oder „russische Präsident“, „russische Staatsoberhaupt“ o.ä. Das liest sich ansonsten nicht besonders gut... — --Wehrkraftverstaerker 01:04, 1. Hartung (Januar) 2017 (CET)
Danke für den Hinweis, und für die sprachlichen Nachbesserungen. Und alles Gute zum Neuen Jahr. Gruß, Gerhard 23:58, 3. Hartung (Januar) 2017 (CET)

Rußland (Staatsname)

Guten Abend, bitte wirf einen Blick auf Diskussion:Rußland. Gruß, --Stabsdienst 23:42, 7. Hornung (Februar) 2017 (CET)

Post

Goede dag! Je hebt Got Mail. --Karl Herrmann 12:35, 14. Lenzing (März) 2017 (CET)

Goedenacht, je hebt antwoord gekregen. Gruß, Gerhard 01:30, 15. Lenzing (März) 2017 (CET)

Erkrankung

Falls einer mich vermißt hätte: nach einigen Wochen der Erkrankung hoffe ich wieder etwas öfter hier vor virtuellem Ort zu sein. Mittlerweile konnte auf jedem Fall eine niederländische Sprachfassung des Artikels Walter Amtrup ins Netz gestellt werden. Gruß, --Gerhard 01:18, 2. Launing (April) 2017 (CEST)

Dorfkirchenwahnsinn

Hallo! Wahrscheinlich kennst Du diesen Kopp-Artikel schon:

Darin wird unter anderem über eine große Tilgungsaktion berichtet:

»Wer Inhalte veröffentlichen möchte, die den Interessen der Aufsicht nicht entsprechen, tut sich schwer. Michael Brückner belegt dies mit verschiedenen Beispielen. Unter anderem mit dem Fall eines Rentners aus Nordrhein-Westfalen. Der Ruheständler begeisterte sich für die Kirchen und Kapellen seiner Region. Mit großem Aufwand sammelte er Informationen über die Bauwerke, verfasste Artikel darüber und stellte immer mehr davon bei Wikipedia ein. Einigen Benutzern von Wikipedia wurde dies zu viel und sie beklagten sich über den ›Dorfkirchenwahnsinn‹. Da es ›Kontrolleuren‹ von Wikipedia ähnlich ging, begannen sie, die Beiträge zu löschen. Inzwischen sind alle Artikel des Rentners aus der Datenbank verschwunden.«

Soweit ich weiß, handelt es sich um 450 aufwändige Lexikonartikel zu Kirchen und Kapellen in NRW, die aus der deutschen Sektion von Wikipedia hinausgeworfen worden sind. Da Du ja ein Faible für Architekturphotographie hast, wäre es möglich, bei geringem Arbeitsaufwand (nämlich den Verbleib dieser Artikel irgendwo im Netz herauszufinden) Berge von sehr gutem Content für diese Sektion hier zu erschließen.

Englische gelöschte Wikipedia-Artikel (60.000 an der Zahl) finden sich auf:

Artikel, die für (noch) nicht relevant in Wikipedia eingestuft wurden (40.000 an der Zahl) finden sich auf:

Bei insgesamt 40.436 Inhaltsseiten, enthält dieses folgende Portal 13.198 Artikel, die aus Wikipedia gerettet wurden:

Wahrscheinlich weißt Du das alles schon. Vielleicht aber nicht. Jedenfalls findet sich dort Material zuhauf. Wenn die Arbeit an anderen Sachen zwischendurch mal stockt, kann man zur Abwechslung dort mit bloß mechanischem Arbeiten (Importieren) auch an völlig uninspirierten, garstigen Tagen lustvoll plündern (ohne die hiesigen Kriterien zu verletzen)...

~ CodexThelema 00:17, 28. Brachet (Juni) 2017 (CEST)

Danke. Diese Information war mir nur teilweise bekannt. Daß Artikel nur deren Themenfeldes wegen gelöscht werden, ist mir völlig unverständlich. Vielleicht kann ich im Sommer mal nachschauen, ob manche, aus der Wikipedia entfernten Artikel – falls noch im Weltnetz vorhanden – hier einzufügen wären. Gerade diese Dorfkirchen gehören oftmals zum ältesten erhaltenen Baubestand vor Ort, und weisen nicht selten auch auf die Opferstätte germanischer Vorfahren zurück. Genügend Gründe, solche Artikel zu „kuscheln“, statt in den virtuellen Mülleimer zu befördern. Danke nochmals, Gerhard 00:30, 28. Brachet (Juni) 2017 (CEST)

Administrator

Guten Tag! Du wurdest zum Administrator ernannt. Über Deine neuen Kompetenzen kannst Du Dich hier informieren. Auf weitere gute Zusammenarbeit! --Karl Herrmann 11:24, 5. Nebelung (November) 2017 (CET)

Danke, das ist ein Kompliment. Ich werde erst mal ruhig lesen, was dazu gehört. Gruß, Gerhard 23:40, 7. Nebelung (November) 2017 (CET)

Regime

Guten Abend. Warum hast du hier die Einstufung der jugoslw. Regierung als Regime entfernt? Dieses kommunistische Regime ist für rund 60.000 tote Volksdeutsche verantwortlich, siehe Einleitung bei Tito. Gruß, --DerKroate41 00:52, 8. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)

Das stimmt tatsächlich für die Nachkriegszeit. Die Regierung der 1990ern jedoch ihren Vorgängern völlig gleichzusetzen, geht mir zu weit. Dazu kommt, daß im hiesigen Artikel dann auch von der Vertreibung der Serben aus der Krajina von seiten des kroatischen Regimes die Rede sein sollte. Selber befürworte ich dann die Bezeichnung Regierung, um die sprachliche Ruhe im Lexikon aufzubewahren. An sich wäre es im übrigen nicht schlecht, die Vertreibung der Krajina-Serben, und die Streit um Vukovar in den Artikel einzubauen. Der Verweis ist an sich gut geschrieben, ziemlich ruhig, sicherlich in Betracht auf die sehr gravierenden Ereignisse. Die Bemerkung zu der Ablehnung der EU-Mitgleidschaft innerhalb der kroatischen Bevölkerung braucht eine Quelle. Gruß, Gerhard 01:12, 8. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)
Das ist einseitig gesehen. In den vier Jahren gab es zahlreiche Versuche zur friedlichen Klärung. Alle wurden von serbischer Seite abgelehnt, mit dem Hintergedanken kroatische Territorien Serbien anzugliedern. So wurde kurz vor der Operation Sturm im August 1995 in Agram in der russischen Botschaft ein Plan bzw. Abkommen (bekannt als Z4 Plan) ausgearbeitet, welcher den Serben in den von ihnen okkupierten Gebieten sehr weitreichende Autonomierechte innerhalb des kroatischen Staates angeboten hatte. Die serbisch besetzten Gebiete sollten „Serbische Krajina“ heißen und nahezu gänzlich selbstständig sein, also ein „Staat im Staat“ sein. Auch dieses wurde hochmütig abgelehnt. Nach vier Jahren und unzähligen erfolglosen Versuchen zur friedlichen Klärung hat die kroatische Armee die Gebiete zurückerobert. Serbische Zivilisten wurden durch die Führung der Republik Serbische Krajina organisiert evakuiert. Nach dem Krieg kehrte eine bedeutende Anzahl zurück und leben mehr oder weniger wie alle Anderen. Einen Exodus von Massen als „Vertreibung“ zu bezeichnen ist falsch. --DerKroate41 02:10, 8. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)
Lese nochmal den von Dir zurückgeholten Verweis nach. Danke, Gerhard 02:15, 8. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)
Ich muß zugeben, daß ich den Verweis vor dem Wiederherstellen nur überflogen habe. Der Autor hat sich aus meiner Sicht selbst disqualifiziert, indem er folgendes behauptet: „Nach dem Ende des jugoslawischen Staates 1941 und dem Beginn eines dunklen Kapitels der Geschichte Kroatiens...“. Das ist fast exakt die Version der offiziellen BRD-Geschichtsschreibung. Metapedia braucht auf so etwas nicht zu verweisen. --DerKroate41 02:25, 8. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)
Diese offiziellen und teilweise auch gesetzlich festgeschriebenen Thesen findet man ohne größere Probleme im Weltnetz. --DerKroate41 02:40, 8. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)

Post II

Guten Abend! Du hast Post. --Karl Herrmann 00:25, 9. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)

Danke. Und Du hast von mir eine Antwort bekommen. Gruß, Gerhard 15:09, 10. Wonnemond (Mai) 2018 (CEST)

Tim Burton

Ich sehe gerade, daß Du den Tim-Burton-Artikel in die Werkstatt gestellt hast. Der (neu hinzugestoßene) Ersteller gibt an, den Artikel eigenständig erstellt zu haben. Ist das eine Wikipedia-Kopie? Die im Artikel berührte Rassenfrage wird auf Wikipedia sicher nicht so behandelt wie dort. Mit der Bitte um Klärung...

~ CodexThelema 10:30, 17. Ernting (August) 2018 (CEST)

Es gab dort noch zuviel zu überarbeiten, vor allem im stilistischen Bereich. Deshalb habe ich es in die Werkstatt abgestellt. Ich hatte heute morgen nicht mehr die Zeit alles zu überschauen, das möchte der schon unter einen anderen Namen hier im Lexikon kurz im Einsatz gekommenen Verfasser verstehen. Mit der Rassenfrage hat das an sich genommen nichts zu tun, der Artikel könnte interessant werden. Danke und Gruß, Gerhard 15:01, 17. Ernting (August) 2018 (CEST)
Schaust Du bitte den Artikel noch mal nach. Ich habe schon vieles verbessern können. Gruß, Gerhard 15:22, 17. Ernting (August) 2018 (CEST)

Putin, Wladimir

Guten Tag, auf der Diskussionsseite befindet sich unter „Und über den ihm die Abschottung der russischen Juden vom Westen gelang“ eine Frage an Dich. --DerKroate41 07:29, 23. Scheiding (September) 2018 (CEST)

Ausbomben

Hallo Gerhard, schau mal bitte dort. Der Artikel ist zwar kurz, aber wieso muß er in die Werkstatt? Manche Artikel können eben kurz gefaßt werden. Hier geht es nur um eine Definition eines deutschen Begriffs. Ich würde ihn aus der Werkstatt herausholen wollen. --W. Kulturkampf (Diskussion) 21:30, 14. Ernting (August) 2019 (UTC)

Das kannst Du gerne machen, aber füge bitte einen Überarbeitungshinweis hinzu, oder überarbeite selber einige Zeilen. Ein Verb ist auf Deutsch auch mal ein Zeitwort, meinem beschränkten Wissen nach. Und im Bereich der Rektion nur ein Partizip wiedergeben, könnte durch die Leserschaft leider negativ, bzw. als stümperhaft beurteilt werden. Dafür möchte ich Dich hüten. Vielleicht solltest Du im Bereich der Rektion besser etwas mehr erwähnen, oder sonst das Partizip entfernen. Gruß, Gerhard 13:16, 16. Ernting (August) 2019 (UTC)

Wer hat Zugriff auf das Backend des Wikis?

Bitte hier beteiligen: Metapedia:Problemfelder#Steve.3F

(Backend ist der Zugriff von Server-Seite aus, fürs ziehen von Sicherheitskopien, Updates, Erweiterungen und andere Wartungsarbeiten) --PTCT 09:22, 15. Gilbhart (Oktober) 2019 (UTC)

USA/UNO

Guten Abend! Die Kurzformen für „Vereinigte Staaten“ und „Vereinte Nationen“ lauten verbindlich jetzt „USA“ bzw. „US“ (statt früher „VSA“ und „VS“) und „UNO“ bzw. „UN“ (statt früher „VN“). Vorhandene alte Schreibungen können anläßlich einer Artikelbearbeitung den neuen angepaßt werden, dann aber bitte nur einheitlich im ganzen Artikel, einschließlich Fußnotentexte. Grüße, --Stabsdienst (Diskussion) 20:19, 10. Nebelung (November) 2019 (UTC)

Grund für Löschung von Religionsfreiheit und Geschwindigkeitsbegrenzung?

Warum wurden die Artikel Religionsfreiheit und Geschwindigkeitsbegrenzung gelöscht? --Anon8 (Diskussion) 00:26, 25. Hornung (Februar) 2020 (UTC)

(Der Inhalt von Intaktivismus wurde nach Beschneidung verschoben. Aber warum die beiden Anderen gelöscht wurden, verstehe ich nicht. --Anon8 (Diskussion) 00:31, 25. Hornung (Februar) 2020 (UTC) )

2020-03-17

Könnten Sie bitte auf die obige Frage eingehen? Vielen Dank. --Anon9 (Diskussion) 19:38, 17. Lenzing (März) 2020 (UTC)
Diese "Artikel" waren nicht mal als Stummel geeignet. Da fehlte so ziemlich alles. Das zu löschen oder vorher noch um halbwegs präsentable Form zu bitten, liegt im Ermessen jedes Admins. Daß da ständig hinterhergekehrt wird, kann jedenfalls nicht erwartet werden. Also: Diese ständigen Diskussionen um Kleinkram bringen gar nichts. Bitte hier sinnvoll mitarbeiten/ergänzen oder es lassen. --Thore (Diskussion) 02:01, 18. Lenzing (März) 2020 (UTC)
Eine Verschiebung in die Artikelwerkstatt erscheint mir schon sinnvoller. Das ist der Zweck der Artikelwerkstatt. --Anon9 (Diskussion) 19:40, 18. Lenzing (März) 2020 (UTC)

Gerrit Et Wolsink

Nabend, hast Du Informationen zu der Person? Er war wohl niederländischer SS-Hauptsturmführer. Gruß --Svea (Diskussion) 21:07, 24. Lenzing (März) 2020 (UTC)

Hallo, ist das „Et“ in dem Namen wie das „von“ in manchen deutschen Familiennamen (bspw.: Otto „von“ Arnim)? Gruß --Svea (Diskussion) 15:15, 25. Lenzing (März) 2020 (UTC)
Et könnte eine abweichende Schreibweise sein für Ed, das ein Kürzel für Eduard bildet. Danke für den Artikel. Die ganze Partei ist im übrigen als eine Gladio-Außenagentur anzumerken, lese auch den Abschnitt Östlicher Brückenkopf der Atlantikbrücke im Artikel Niederlande. Bemerke auch, daß er unter Skorzeny gedient haben soll. Vielleicht in den Ardennen im Dezember 1944? Das sollte mal ausfindig gemacht werden. Und ob er während der 1980ern Kontakte zu den niederländischen Centrumdemocraten und deren Leiter Hans Janmaat aufgebaut hat. Gruß, Gerhard (Diskussion) 22:09, 26. Lenzing (März) 2020 (UTC)

Adrenochrom

Heil Dir, Gerhard! Warum hast Du denn den Artikel über Adrenochrom sofort gelöscht? Ich bin immer offen für konstruktive Kritik, auch hatte der Artikel die Markierung „überarbeiten“, da er doch noch recht kurz war. Ich erachte ihn als sehr wichtig, da die Thematik derzeit überall hochkocht und es wohl doch soetwas wie kinderbluttrinkende Politiker und Schauspieler geben soll. Bitte schalte den Artikel wieder frei, ich erweitere ihn gerne nach Deinen Maßstäben. --Systembrechstange (Diskussion) 11:35, 27. Lenzing (März) 2020 (UTC)

Guten Morgen geschätzter Gerhard, bitte nimm es mir nicht übel, aber ich habe den Artikel in etwas ausgebauter Form und mit dem kategorischen Zusatz „Verschwörungsthese“ erneut eingestellt. Sehr gern bin ich bereit, ihn nach Deiner konstruktiven Kritik zu erweitern und zu verbessern. Mitarbeit ist wie immer erwünscht. Schönen Sonntag! :) --Systembrechstange (Diskussion) 04:09, 29. Lenzing (März) 2020 (UTC)

Eine große Bitte

Hallo Gerhard, eine große Bitte an Dich: Kannst Du für eine Weile auf die Anhäufung von neuen Kategorien wie hier [1] verzichten? Ich versuche gerade den Kategorierückstand etwas zu reduzieren und mir schwirrt schon der Kopf, da vieles absolut chaotisch ist. Jede neue muß ich ja irgendwo unterbringen, es muß halbwegs Sinn ergeben und es müssen mehrere Artikel überhaupt dafür in Frage kommen. Für die nächste Zeit wäre es daher sehr nett, wenn keine weiteren dazukommen. Es gibt ja keinen Mangel an Kategorien (über 2800 (!) offene) und wenn es mir gelingen sollte, viele zu klären, ergibt sich vieles eh von alleine. Daher bitte jetzt nichts mehr obendrauf packen. Ich wäre Dir wirklich sehr verbunden.--Westwall (Diskussion) 15:57, 18. Launing (April) 2020 (UTC)

Vielen Dank Gerhard, daß Du mich noch nicht einmal einer Antwort für würdig erachtest. Soviel urdeutsche Kollegialität und Höflichkeit gibt es heute selten. Ich wünsche weiter viel Erfolg mit den Fledermaus-Reservaten 1.--Westwall (Diskussion) 10:00, 24. Launing (April) 2020 (UTC)

Eine kleine Antwort

Danke, hoffentlich wird daraus noch einmal eine ernstzunehmende Kategorie. Wenn wir hier im Lexikon über zahlenmäßig mehr ernstzunehmende Mitarbeiter verfügten, hätten wir mehr Zeit zum Verfassen der dafür notwendigen Artikel. Und zum Beantworten der Anregungen auf der persönlichen Seite. Ich habe sogar das Winterbild ganz oben noch nicht gegen den mehr für den Sommer gedachten Bild des Paderborner Domes austauschen können, bemerke ich jetzt. Bei ausbleibender Antwort also einfach die virtuelle Glocke noch mal schrillen lassen. Danke im Voraus. Gruß, Gerhard 09:28, 25. Launing (April) 2020 (UTC)

Letzte Änderung

Gerhard, Du mußt da unbedingt vorsichtiger sein. Du hast innerhalb des Dateinamens Datei:Richard zu Fürst Dohna-Schlobitten, Illustrirte Zeitung von 1916.jpg einfach Illustrirte in Illustrierte geändert. Und schon war das Bild nicht mehr zu sehen. Dateinamen NICHT ändern … außer durch Verschiebung! Und jetzt wird es gleich noch unangenehmer: Die Zeitung heißt „Illustrirte Zeitung“, sie hieß nie Illustrierte Zeitung. — Hyperboreer (Diskussion) 16:18, 6. Heuert (Juli) 2020 (UTC)

Da hätte ich die Unterschrift ändern sollen, unversehentlich habe ich dann den Titel abgeändert, verzeihe. Gruß, Gerhard (Diskussion) 15:33, 7. Heuert (Juli) 2020 (UTC)
Kein Problem! … aber auch die Beschreibung war mit „Illustrirte Zeitung“ völlig korrekt. — Hyperboreer (Diskussion) 15:37, 7. Heuert (Juli) 2020 (UTC)
Vielleicht kannst Du dann an solchen Stellen unsichtlich () eine Bemerkung wie (sic) eingeben. Danke. Gruß, Gerhard (Diskussion) 15:40, 7. Heuert (Juli) 2020 (UTC)
„Illustrirte Zeitung“ war ja schon in Anführungszeichen, da sollte man ggf. recherchieren, bevor man etwas ändert. Viele alte Schriften haben solche Namen, da denke ich an das „Militair-Wochenblatt“ oder an den „Allgemeinen Litterarischen Anzeiger“. „Illustrirte“ gehörte einst zur traditionellen Rechtschreibung. Wie gesagt: Wenn etwas in Anführungszeichen steht, stets hinterfragen, denn dann kann, aber muß es orthographisch nicht falsch sein. — Hyperboreer (Diskussion) 17:03, 7. Heuert (Juli) 2020 (UTC)
Erinnere mich bitte noch mal daran wenn ich diesen Fehler wieder machen würde. Danke im Voraus. Gruß, Gerhard (Diskussion) 18:56, 7. Heuert (Juli) 2020 (UTC)
Klar doch! Zusammenarbeit ist unsere Stärke. — Hyperboreer (Diskussion) 19:36, 7. Heuert (Juli) 2020 (UTC)

Sperrung und Verwarnung

Wegen Deines Eintrags vom 5. September 2020 wurdest Du zeitweilig gesperrt und verwarnt, siehe Gemeinschafts-Portal/Intern. --Stabsdienst (Diskussion) 18:35, 7. Scheiding (September) 2020 (UTC)