Gumbinnen

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gumbinnen

Wappen
Staat: Deutsches Reich
Gau: Ostpreußen
Landkreis: Gumbinnen
Provinz: Ostpreußen
Einwohner (2010): 28.077
Bevölkerungsdichte: 1.754 Ew. p. km²
Fläche: 16 km²
Koordinaten: 54° 35′ N, 22° 11′ O
Flucht.jpg
Gumbinnen befindet sich seit 1945 unter Fremdherrschaft. Das Gebiet ist von Rußland vorübergehend besetzt, die einheimische Bevölkerung wurde vertrieben oder ermordet und deren Eigentum gestohlen.

Gumbinnen ist eine deutsche Kreisstadt in Ostpreußen, an der Pissa, einem Quellfluß des Pregel, 36 km südwestlich von Eydtkuhnen an der litauischen Grenze. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks.

Inhaltsverzeichnis

Einwohnerentwicklung

Lage in Ostpreußen
Jahr Einwohner
1880 9.530
1910 14.540
1939 24.534

Geschichte

Die Stadt Gumbinnen ist erst 1724 regelmäßig angelegt worden und wurde meist mit ausgewanderten Salzburgern bevölkert.

Bekannte, in Gumbinnen geborene Personen

Siehe auch

Literatur

  • Emil Johannes Guttzeit: Ostpreußen – 1440 Bilder, Geschichtliche Darstellung, Weltbild, ISBN: 978-3-8289-0575-7
  • Manfred Weinhold: Deutschlands Gebietsverluste 1919-1945, Handbuch und Atlas, Arndt-Verlag, ISBN 978-3887411978
  • Martin Schmidtke: Rettungsaktion Ostsee 1944/1945, Bernard & Graefe, ISBN 978-3763762637
  • Heinz Schön: Ostpreußen 1944/45 im Bild: Endkampf-Flucht-Vertreibung, Arndt-Verlag, ISBN 978-3887410896

Dokumentationen/Filme

  • Ostpreußen wie es war (Polarfilm, ISBN 3-937163-45-x)
  • Ostpreußen, Ermland und Masuren, Reise in ein fremdgewordenes Land (Polarfilm, ISBN 3-939504-39-4)
  • Ostpreußen-Reise 1937 (Polarfilm, ISBN 3-937163-30-1)
  • Sturm über Ostpreußen, 1. Ostpreußen im Inferno, 2. Ostpreußen im Todeskampf, Dokumentation der Tragödie von Juni 1944 bis Mai 1945 (Polarfilm, ISBN 3-937163-67-0)
Meine Werkzeuge