Penkun

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Penkun

Wappen
Staat: Deutsches Reich
Landkreis: Vorpommern-Greifswald
Provinz: Pommern
Einwohner (31. Dez. 2011): 1.938
Bevölkerungsdichte: 24 Ew. p. km²
Fläche: 78,63 km²
Höhe: 41 m ü. NN
Postleitzahl: 17328
Telefon-Vorwahl: 039751
Kfz-Kennzeichen: VG, ANK, GW, PW, SBG, UEM, WLG
Koordinaten: 53° 18′ N, 14° 14′ O
Penkun befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Penkun ist eine deutsche Stadt in Pommern.

Geographie

Lage

Penkun liegt etwa in der Mitte des Dreiecks Prenzlau - Stettin - Schwedt/Oder. Die Stadt wird von sieben Seen umgeben, die in einer Senke zwischen zwei Endmoränenzügen liegen, die zur Randow und zum Landgraben hin abfallen. Die größten Seen sind der Schloßsee und der aus vier Teilen bestehende Bürgersee. Das Hügelland setzt sich nach Norden bis vor Stettin fort. Das Gebiet um Penkun wird landwirtschaftlich genutzt.

Stadtgliederung

Zur Stadt gehören neben Penkun mit der Ortschaft Büssow:

  • Grünz mit der Ortschaft Radewitz
  • Sommersdorf mit der Ortschaft Neuhof
  • Storkow
  • Wollin mit der Ortschaft Friedefeld

Diese vier Orte waren bis zum 31. Dezember 1998 selbstständige Gemeinden.[1]

Nachbargemeinden

Im Uhrzeigersinn (von Norden beginnend): Krackow, Tantow, Casekow, Randowtal und Brüssow.

Fußnoten