Brüssow

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Dieser Artikel beschäftigt sich mit der brandenburgischen Stadt Brüssow: Ein Ortsteil der Gemeinde Lühmannsdorf in Vorpommern trägt ebenfalls den Namen Brüssow.

Brüssow

Wappen
Staat: Deutsches Reich
Gau: Mark Brandenburg
Landkreis: Uckermark
Provinz: Brandenburg
Einwohner (31. Dez. 2010): 2.023
Bevölkerungsdichte: 20 Ew. p. km²
Fläche: 101 km²
Höhe: 55 m ü. NN
Postleitzahl: 17326
Telefon-Vorwahl: 039742
Kfz-Kennzeichen: UM
Koordinaten: 53° 24′ N, 14° 8′ O
Brüssow befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Brandenburg
Bürgermeister: Michael Rakow

Brüssow ist eine deutsche Stadt in der Provinz Brandenburg.

Lage

Brüssow (nördlichste Stadt Brandenburgs) liegt in einem Grundmoränengebiet, das sich zwischen den parallel verlaufenden Tälern der Ucker und Randow ausbreitet. Die weiträumige Hügellandschaft ist durch viele kleine Seen und Tümpel (Söllen) gekennzeichnet, die den nordöstlichen Teil der Uckermärkischen Seen bilden. Der Osten des Gemeindegebietes fällt um ca. 30 Meter zum Randowbruch ab; hier findet sich auch ein größeres zusammenhängendes Waldgebiet in der sonst weitgehend von der Landwirtschaft geprägten Gegend. Im Norden und Osten grenzt der vorpommersche Landkreis Vorpommern-Greifswald an die Gemarkung Brüssow.

Stadtgliederung

Die Gemeinde besteht laut Hauptsatzung aus den Ortsteilen

  • Bagemühl
  • Brüssow
  • Grünberg
  • Woddow
  • Wollschow

Bekannte, in Brüssow geborene Personen