Widerstand gegen die Neue Weltordnung

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Widerstand gegen die NWO)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Widerstand gegen die Neue Weltordnung besteht in einer Haltung und in Maßnahmen, die sich bewußt gegen die Herbeiführung und Herrschaft einer totalitären Welteinheitsordnung richten. Ein Feld, auf dem er zu erkennen ist, stellt entsprechend nationalstaatlich ausgerichtete Politik dar. Ein anderes sind Unternehmen, die technische Lösungen entwickeln und bereitstellen, welche dem Schutz der Persönlichkeit und damit zugleich der Sabotage der NWO dienen. Freiheitlich gesinnte Individuen schließlich zeigen Verhaltensweisen, die u. a. darauf abzielen, gegen die NWO Selbstbestimmung zu erhalten, zu sichern oder wiederzugewinnen.

Eine andere Welt als das, was die NWO den Menschen zu bieten hat, ist möglich. Gegenüberstellung einer US-Hauptstraße aus den 1950er Jahren mit einem modernen Walmart (Illustration von David Dees)

Politik von Nationalstaaten

Vereinigte Staaten

Änderungen von 2017 bis 2020

Seit Januar 2017 und bis in den Herbst 2020 fielen in den USA verschiedene politische Entscheidungen, die sich de facto gegen die ungestörte Weiterentwicklung der bestehenden Neuen Weltordnung[1] richteten, unter anderem diese:

  • Aufkündigung des Pariser „Weltklimavertrags“ (Juni 2017); der Austritt aus dem Vertrag soll zum 4. November 2020 wirksam werden.[2]
  • Die multilaterale „Transpazifische Partnerschaft“ (TPP) wurde nicht ratifiziert, sondern beendet[3]
  • NAFTA („Nordamerikanisches Freihandelsabkommen“) wurde zur grundsätzlichen Neuverhandlung angekündigt
  • Alle Zuständigkeiten der Vereinten Nationen (UN)[4] auf US-Territorium bezüglich Grenzregime wurden aufgehoben (NWO-Instrument der „Sanctuary Cities“ damit angegriffen)
  • Der UN-Etat wurde beschnitten (Kürzung der US-amerikanischen Zahlungen um 50 %)[5]
  • Beim G7-Gipfel in Taormina (Mai 2017) kein Einstimmen in jegliche „Flüchtlings“- und „Klimapolitik“-Wunschvorstellungen der NWO-Agenten (Merkel, Macron usw.)
  • Einführung von gezielten und bedeutenden Strafzöllen gegen verschiedene Länder, d. h. protektionistische Maßnahmen zugunsten der Beschäftigung im eigenen Land
  • Beginn des Ausbaus der Grenzbefestigung zu Mexiko (widerspricht globalistischer „Offene-Grenzen“-Ideologie)[6]
  • Austritt aus dem UN-Menschenrechtsrat (Juni 2018)
  • Weitere Ablehnung des Beitritts zum „Internationalen Strafgerichtshof“, einem Kooperationspartner der UN[7]
  • Kein Beitritt zum „Globalen Pakt für Migration“ im Jahr 2018

Austritt Großbritanniens aus der EU

Das Vereinigte Königreich hat aufgrund einer Volksabstimmung im Jahr 2016 und eines entsprechenden nationalen Gesetzes im Jahr 2017 den Austritt aus der NWO-Einheit Europäische Union erklärt (→ Brexit). Dieser sollte am 29. März 2019 rechtswirksam werden. Premierministerin May und das globalistische Politpersonal im britischen Unterhaus verhinderten den Vollzug jedoch längere Zeit durch politische und parlamentarische Ränkespiele im Zusammenwirken mit höchsten EU-Instanzen. Am 31. Januar 2020 wurde der Austritt wirksam.

Als Wirtschaftsmacht war Großbritannien nach der OMF-BRD das stärkste Land der EU und zweitgrößter Nettozahler an die Union. Somit war das Königreich für die EU wirtschaftlich so wichtig wie die 20 kleinsten Länder zusammen. Das heißt, der Austritt war in der Wirkung so, als wenn auf einen Schlag 20 der früher 28 Mitglieder das EU-Gebilde verlassen hätten. Zumindest von außen betrachtet, handelte es sich um einen markanten Rückschlag für den Weiterbau der NWO, den letztendlich britische Bürger erreicht haben.[8]

Visegrad-Staaten behindern weitere Zivilinvasion

Die Visegrád-Gruppe (Ungarn, Slowakei, Tschechei und Polen) seit 2016 – sowie 2018/2019 kurzzeitig Italien unter Innenminister Matteo Salvini – sind von der Förderung der Zivilinvasion nach Europa abgerückt, was sich in praktischer Verweigerungshaltung gegen diesbezügliche Direktiven und Wünsche aus Brüssel zeigt. Ungarn, Polen und die Tschechei traten – ebenso wie die USA – im Jahr 2018 nicht dem „Globalen Pakt für Migration“ bei.

Rußland und China

Mittels des CIPS-Verfahrens stellten sich ab 2017 Rußland und China dem westlichen SWIFT-Vorgehen entgegen. Grund waren u. a. die durch die EU und die Vereinigten Staaten von Amerika getätigten Sanktionen infolge des Beitritts der Republik Krim und der Freien Stadt Sewastopol zur Russischen Föderation. Im geopolitischen Ringen um Syrien unterstützten russische Einheiten das syrisch-arabische Heer des Präsidenten Baschar al-Assad gegen islamistische Terroristen und Putschisten.

Italien

In Italien hat sich im Jahr 2020 eine Partei zum Austritt aus der Europäischen Union gebildet.[9]

Nichtstaatliche Ebene

Eine Schußwaffe gehört zur Selbstverteidigung

NWO-Personal arbeitet an Versklavung

Man kann sich im Privatbereich den Augen und Ohren der NWO-Helfer entziehen (Illustration von David Dees)
Metapedia ist eine Speerspitze im geistigen Kampf gegen den Totalitarismus der NWO. Jeder kann diesen Kampf unterstützen.[10]

Das politische NWO-Personal ist dazu bestellt und wirkt beständig darauf hin, den als Untertanen behandelten Individuen Freiheit zu rauben oder diese zu beschneiden. Betroffen sind in erster Linie die Informations-, Meinungs-, Rede-, Veröffentlichungs-, Versammlungs- und Organisationsfreiheit.

Was bisher so gut wie nicht wahrgenommen wird, sich aber als eine weitere, und zwar grundlegende Einschränkung darstellt, ist die im NWO-Bereich ganz überwiegend nicht vorhandene Freiheit zum Halten und Führen von Schußwaffen zur persönlichen Verteidigung: In Europa und weitgehend in Magna Europa hat man die Bürger seit langem[11] entwaffnet. Sie sind – ganz im Gegensatz zu den US-Amerikanern – so weit konditioniert, daß sie bereits den Gedanken an eine scharfe Schußwaffe in eigenem Besitz als etwas Schreckliches empfinden, als etwas, das für alle Zeiten verboten bleiben soll. Diese letztere Denkungsart kommt den NWO-Strategen entgegen. Sie stellen sich vor, daß die Staaten und Unionen in den Endausbau der NWO, der nur so gelingen kann, bereits mit totalentwaffneten Bevölkerungen eintreten.

Diese Haltung der Europäer wird indes zunehmend erodieren, je mehr die mit der Zivilinvasion in den Erdteil eingeströmten und weiterhin eindringenden Barbaren, Verbrecher und Terroristen ihr Gesicht zeigen und sich als mehr oder weniger einzige (illegale) Waffenbesitzer präsentieren.[12]

Parallel sorgen die Bürokratien durch Fiskalterror für die eigene Bereicherung und die der Banken: strangulierende Besteuerung aller Arbeitenden und Rentner, Zwang zur Benutzung monopolisierten Fiat-Geldes, Inflationierung, Finanzdienstleistungskontrolle, Zahlungsverkehrsregulierung und -überwachung, Diktate der Zentralbanken, Privilegierung aller Geldhäuser und Großsubventionierung der Geschäftsbanken, sofern diese Verluste aus Spekulation und Mißwirtschaft realisieren.

Die Bürger und deren Kommunikation unterliegen weltweit einer täglich weiter perfektionierten elektronischen Ausspähung und Überwachung (Augen-, Stimm-, Gesichts- und Gestenerkennung, Körperablichtung am Flughafen und weitere biometrische Verfahren), „smarte“ Verwanzung neuer Haushaltsgeräte und PKW (in der BRD seit 2018), Bewegungsprofile durch Fahrzeugüberwachung mittels Blitzsäulen und Mautanlagen, flächendeckende und ununterbrochene Telefonüberwachung und Verfolgung im Weltnetz (Tracking), Fingerabdruckdateien, laufende Geolokalisierung der Besitzer kommunikationsgeeigneter Geräte.

Kirchenaustritt und das Verlassen anderer Organisationen, die sich in den Dienst der Globalisten stellen,[13] sind Widerstandshandlungen gegen die NWO[14]

Intelligente Befreiungsstrategien und Technikentwicklung

Auf der Gegenseite stellen sich dem NWO-Terror, der keinerlei Selbstbestimmung mehr gelten lassen will, auf dem ganzen Globus intelligente, kenntnisreiche und entschlossene Leute entgegen, die sich nicht oder nicht in erster Linie auf Widerworte und Proteste verlegen, sondern diskret an der Entwicklung scharfer und wirksamer Lösungen arbeiten, um auf verschiedenen Gebieten Freiheit und Selbstbestimmung zu erreichen, zu sichern oder wiederzuerlangen. Zu den Kernbereichen ihrer Bestrebungen und Entwicklungen sind Privatsphäre, Kommunikation, persönliche Freiheit sowie Finanzen (einschließlich Kryptowährungen) zu zählen.

Das Weltnetz wird dezentral (Web 3.0)

Im Zuge des seit einigen Jahren sich entwickelnden Web 3.0[15][16] kommen dezentrale Server für verschiedene Anwendungen. Sie sind beispielsweise für Unterhaltungen über das Netz (Chats) schon im Einsatz und sorgen hauptsächlich dafür, daß große, in den USA sitzende Netzfirmen mit monopolartiger Stellung wie Facebook, Twitter, Youtube, Google und die bereits angeschlagenen etablierten Lügenmedien schwächer werden, insbesondere in ihrer Eigenschaft als „Türsteher“, was den Zutritt zu Informationen, und als Spione, was die Kommunikation zwischen Personen angeht, aber auch als von Juden beherrschte politische Lenkungs- und Repressionsinstrumente.[17]

Unaufhaltsame Verbreitung unterdrückten Wissens

In früheren Jahrhunderten konnten die Kirchen, der Staat oder sonstige Mächte ganze Auflagen verfemter Bücher verbrennen oder in den „Giftschrank“ der Bibliotheken einschließen lassen. Oder man kaufte unliebsame Bücher auf, um mit ihnen die in diesen enthaltenen Gedanken und Erkenntnisse zu vernichten (→ „Protokolle der Weisen von Zion“). Indizierung und Verbannung ist auch heute noch eine Praxis. So verbannt beispielsweise der Versandhändler Amazon auf Geheiß von Juden (→ ADL) Literatur aus dem Angebot, welche diesen nicht paßt. In der BRD wirkt die Bundesprüfstelle gegen unerwünschte Veröffentlichungen.

Inzwischen entstandene dezentrale Netzarchive haben diese Behinderung des Informationszugangs und der Meinungsbildung wesentlich abgeschwächt und damit das Bild geändert. Ein Beispiel ist archive.org. Die Archive können nicht mehr in einer konzertierten Aktion abgeschaltet werden. Von den Internetarchiven aus, natürlich auch von vielen alternativen Netzauftritten, haben die brisantesten und unerwünschtesten Publikationen – wie beispielsweise ein großer Forschungs- und Wissensbestand zur Bedeutung der Abstammungsgemeinschaft (Rassenkunde) oder zum Holocaust-Mem, zur Erforschung der Kriegsschuldfrage des Ersten Weltkrieges und des Zweiten Weltkrieges, vor allem auch zu den Hintergrundmächten und den Betreibern und Zielen der Neuen Weltordnung – den Weg auf die Festplatten bildungsinteressierter Benutzer genommen. Dateien mit dissidentem Wissen bleiben somit im Privaten erhalten. Sie können eingesetzt werden, sollte es eines Tages kein entsprechend einschlägiges Archiv mehr geben und es notwendig werden, solche Bestände neu zu verbreiten.

Die seit langem weltweit von Priestern der katholischen Kirche getragene Verschwörung zur Ausübung sexuellen Mißbrauchs, zu seiner Verdunkelung und Ableugnung, wurde in nur zwei Jahrzehnten hinreichend aufgedeckt – es gibt keine gutgläubigen Erwachsenen mehr, selbst nicht unter Kirchentreuen. (→ Sexuelle Gewalttaten von Klerikern)

Die historische und heutige Tatsache, daß sich ein internationales Syndikat von Bankern selbst Geld druckt und ein Syndikat insbesondere jüdischer Oligarchen die Medien des Westens besitzt und dirigiert, ist inzwischen vielen Millionen Netzbenutzern bewußt.

Alternativen zu lexikalischen Lügenmedien

Ein wichtiges geistiges Projekt ist der Ausbau der 2007 ins Leben gerufenen alternativen Weltnetz-Enzyklopädie Metapedia. Das bei Metapedia zusammengetragene Kulturwissen sowie der große Bestand der für das Lexikon formulierten dissidenten Erkenntnisse – in vielem exklusiv – wird nicht mehr untergehen. Das Lexikon verkörpert zugleich sozusagen ein Munitionsdepot gegen Versuche, dem kulturgenozidal-bolschewistischen Geist der NWO durch intellektuell unsaubere Machenschaften Ansehen verschaffen zu wollen. Die fortschreitende Dezentralisierung des Weltnetzes kommt der Enzyklopädie weiter zugute.

Geschützte Textkommunikation

Unbeobachtetem Informationsaustausch dient die Entwicklung sicherer Verschlüsselungstechnik und -erzeugnisse, beruhend auf offenem Quellcode, ohne Hintertüren zur Ausspähung des Benutzers, vor allem für den sicheren E-Post-Verkehr: beispielsweise anonyme Benutzerkonten, die mit Coins bezahlt werden können, sofern sie kostenpflichtig sind, und welche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bieten.[18] NWO-Einheiten versuchen mit aller Kraft – man kann sagen: fieberhaft –, die Entwicklung aufzuhalten und die zuletzt genannte Technikanwendung unter ihre Kontrolle zu zwingen.[19]

Vertrauliche Gesprächskommunikation

In diesem Bereich werden privatsphäre- und datenschutzzentrierte Kommunikations- und Arbeitsgeräte entwickelt und bereitgestellt, auf Basis von quellenoffenen Systemen (engl.: „Open Source“), finanziert ohne Banken, teilweise bezahlbar auch mit Kryptowährungen. Es bieten sich durch solche Neueinführungen Chancen, sich ein Stück weit den Überwachungsnetzwerken der NWO zu entziehen.[20]

Sichere Speichermedien

Ein Fortschritt ist die Aufbewahrung (das Filehosting) von selbst und mit einer freien Software verschlüsselten Daten in eigener Cloud auf eigenem Server.[21] Hardwareverschlüsselte tragbare Medien wie USB-Stifte[22] halten aufgrund der technischen Konstruktion – anders als jegliche Softwareverschlüsselung – auch harten Entschlüsselungsangriffen stand.

Diskreter Geldverkehr ohne Staat und Banken

Ausstieg aus der Überwachung von Finanztransaktionen: Bei Verwendung der Kryptowährung Monero bleiben Sender, Betrag und Empfänger einer Transaktion für Außenstehende verschleiert

Weiterentwickelt werden die Kryptowährungen, z. B. Monero, welche Zahlungsverkehr von Person zu Person bieten, ohne Beteiligung von Banken oder sonstigen Dritten, denen vertraut werden muß. Die Transaktionen unterliegen nicht dem SWIFT-Radar.[23] Die weltweite Ausspähung des Zahlungsverhaltens der Akteure durch Banken und Fiskus[24] wird wirksam unterlaufen. Bereits geschichtlich bewährt, besteht die Möglichkeit, zur Umgehung staatlicher/überstaatlicher, finanzieller Totalkontrolle, die traditionell und allseits Vertrauen genießenden Zahlungsmittel Gold und Silber zu verwenden.

Massive politische und fiskalterroristische Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Kryptowährungen und ihre Benutzer bleiben möglich. Es kann aber der mit der Blockchain und insbesondere mit Bitcoin und Monero erreichte Stand der Technik und des Gewußt-wie vom Finanzsystem abgekoppelter Transaktionen nicht mehr „zurück in die Flasche“ gezwungen werden.[25]

Das bedeutet, der von den Bankern über die Politik bisher aufgebaute und aufrechterhaltene Zwang zur Benutzung einer einzigen für gültig erklärten Fiat-Landeswährung, in der Zukunft möglicherweise einhergehend mit einem Bargeldverbot, wird nie mehr vollkommen sein, sondern aufbrechen, sofern der mit den neuen Kryptowährungen entstandenen Freiheit im Geldwesen[26] nicht die Vollendung der Neuen Weltordnung zuvorkommt.

Die bisherige Achillesferse der alternativen Währungen, nämlich die zentralen Geldwechselstellen im Weltnetz (Schnittstellen zur Fiat-Geld-Welt) und die dort erzwungene Selbstentblößung der Nutzer im Wege der Authentifizierung, besteht einstweilen noch. Die Begeisterten der Kryptowährungen arbeiten jedoch in Richtung dezentraler Börsen und „Peer-to-Peer“-Wechselplattformen, die es auch jetzt bereits gibt, siehe Kryptohandelsplätze. Entstünde international eine erhebliche Anzahl dezentraler Börsen, dann könnten die staatlichen NWO-Einheiten nichts mehr regulieren.

Parallel bei Alltagsgeschäften so oft es geht, Bargeld zu verwenden, stört und behindert die Kreise der NWO-Überwacher und Banken, denn jeder Umsatz, der mit einer elektronischen Karte aus der Finanzbranche getätigt wird, hilft deren Profilierung der Bürger und dient dem Globalismus.

Sprachlicher Widerstand

Da die aus der niederdeutschen Mundart der angelsächsischen Sprache hervorgegangene englische Sprache immer mehr als beliebte Sprache der Neuen Weltordnung zur Unterdrückung nationaler Sprachen aufgezwungen wird, stellt die unbeirrte Verwendung deutscher Ausdrücke, das Vermeiden von Anglizismen und englischsprachiger Sachnamen sowie das Erfinden eigener Wörter vor allem im Bereich der neuesten elektronischen Entwicklungen ebenfalls eine Tat des Widerstandes dar. Auch das Erlernen anderer Fremdsprachen als nur des Englischen, so der russischen, der französischen oder der arabischen Sprache, gehört zu den Möglichkeiten.

Rückkehr zur natürlichen Weltordnung

Widerstand gegen die NWO zeigen auch Kreise, welche die Abkehr von der derzeitigen technokratischen und die Rückkehr zu einer natürlichen Ordnung als unabdingbar für den Erhalt unserer Art und der uns umgebenden Natur halten. Als Vorreiter können hier Bewegungen wie die Artgemeinschaft, Landleben19 e. V. und Weda Elysia gelten.

Aussichten

Widerstandshaltung gegen die Politik zum weiteren Ausbau eines totalitären Welteinheitsstaates wird nur zum Erfolg führen, wenn möglichst viele Personen sie in entsprechend wirksame Handlungen umsetzen, wofür die oben beschriebenen Felder Beispiele darstellen.

Vorkämpfer

Als herausragende rassisch und kulturell bewußte Persönlichkeiten des Widerstandes gegen die Neue Weltordnung haben sich u. a. profiliert: Kevin Alfred Strom, William Pierce, César Tort,[27] Andrew Hamilton, Tomislav Sunić, Pierre Krebs,[28] Jürgen Rieger, Bernhard Schaub, Karl Richter, Dietrich Schuler,[29] Norman Lowell,[30] Arthur Kemp, Michael O’Meara,[31] Alex Linder, Kai Murros, Ben Klassen,[32] Guillaume Faye,[33] Kyle Hunt, Johannes Scharf.

Zitate

  • „Nichts ist verloren. Denken Sie an unsere Klassiker! Wenn alles verloren scheint, kämpft man! Man kämpft aus einem Sinn für Ehre und Männlichkeit! Diese Einstellung brauchen wir! Erinnern Sie sich, wie die Sowjetunion über Nacht kollabiert ist. Überschätzen Sie niemals Ihre Feinde.“Tomislav Sunić[34]

Siehe auch

Literatur

Englischsprachig
  • Derrick Broze: How to Opt-Out of the Technocratic State, TCR Books, 2nd Edition, 2022, ISBN‎ 9798218109936
  • Kai Murros: Collected Speeches. Antelope Hill Publishing, 2021, ISBN 978-1953730688 [118 S.] – ermutigende, kämpferische Reden für ethnische Europäer
  • Gabriel Custodiet (Pseudonym): The Watchman Guide to Privacy: Reclaim Your Digital, Financial, and Lifestyle Freedom. ‎ Independently published, 2020 [Version 1.5 May 2021], ISBN‎ 979-8578043253
  • Michael Bazzell: Extreme Privacy: What It Takes to Disappear. Independently published, Fourth Edition 2022

Verweise

Englischsprachig

Filmbeiträge

Englischsprachig

Fußnoten

  1. Zum Ausmaß der bereits verwirklichten NWO → Die NWO in ihrem Bestand
  2. Von Trumps Nachfolger Joe Biden Anfang 2021 rückgängig gemacht
  3. Die „Transpazifische Partnerschaft“ sollte Länder wie die USA, Japan, Australien, Chile, Vietnam und Kanada in einem Handelsraum vereinen.
  4. Bei den „Vereinten Nationen“ handelt es sich historisch um eine direkt gegen Deutschland und die Deutschen gegründete Organisation. Ihr Name war eine Begriffsprägung des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt für die von ihm zusammengeführte Staatenkoalition, die den Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich und dessen Verbündete führte. Zur Entstehung und Geschichte des Begriffs siehe Vereinte Nationen, Abschnitt Geschichte und ausführlich Dirk Bavendamm: Roosevelts Krieg 1937–1945 und das Rätsel von Pearl Harbor, darin das Kapitel Errichtung der ‚einen Welt‘, Herbig, 1993, ISBN 3776618205, S. 254–273
  5. Von Trumps Nachfolger Joe Biden Anfang 2021 rückgängig gemacht
  6. Von Trumps Nachfolger Joe Biden Anfang 2021 rückgängig gemacht
  7. Anders als die EU, lehnen auch die wichtigen Staaten China, Indien, Rußland, Türkei und Israel die NWO-Institution ab.
  8. Anderer Ansicht ist Lucius Vanini, der die Brexit-Frage auch rassenrealistisch betrachtet: Brexit?!, Netztagebuch The European Family, 16. August 2019
  9. Italexit Party Reveals Plans for Rome to Leave EU ‘Cage’ in ‘Less than Two Years’, Europe Reloaded, 1. Dezember 2020
  10. Siehe Metapedia:Spenden
  11. Siehe zum erlaubten Waffenführen für unbescholtene Bürger im Dritten Reich: William Pierce: Is Gun Control a “Nazi” Scheme?, Pierce verfaßte 1994 ein Buch, in dem er das im Deutschen Reich von 1928 bis 1945 geltende liberale Waffenrecht darstellte: Gun Control in Germany 1928–1945, Buchvorstellung
  12. Mit dem Thema Waffenführen befaßt sich Ron Siderius in seinem Buch: Die letzte Verteidigungslinie: Mehr Waffen, weniger Angst. Lichtschlag Medien und Werbung, 2018, ISBN 978-3939562818 [420 S.]. Zur Selbstverteidigung allgemein: Radek Pokora: Wehr dich und schlag zu – Ein Handbuch zur Abwehr gewalttätiger Fachkräfte, Kulturbereicherer und Antifanten, Verlag Der Schelm, 2018, deutsche Übersetzung des 2017 in tschechischer Sprache erschienenen Originals, ISBN 978-3-947190-33-1
  13. Siehe Matt Smyth: Francis, a pope of the poor? A pope for the environment? Or a pope of the global elite?, Netzpräsenz Winter Oak, 30. Mai 2022 – Smyth ist Professor für Religiöse Studien an der Universität Straßburg
  14. Illustration zu den machtgetriebenen Machenschaften religiöser Verbände: David Dees
  15. Web 3: Der Anfang vom Ende der Plattformökonomie ist dezentral, t3n.de, 21. März 2018
  16. Colin Harper: This Decentralized Media Hosting Service Aims to Challenge Censorship, Bitcoin Magazine, 22. Mai 2018
  17. Why the Media is Desperate to Reclaim its “Gatekeeper” Status for News, Zerohedge, 15. Juli 2018
  18. Vgl. die Ausführungen unter E-Post
  19. Darius Shahtahmasebi: Big Brother is keeping 'Five Eyes' on you, RT, 7. September 2018 – USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland verlangen von großen IT-Firmen drohend Hintertür für alle Verschlüsselungsanwendungen.
  20. Siehe zur Bedrohung beispielsweise: Messenger-Dienste: Seehofer will Zugriff auf verschlüsselte Chats, Epoch Times, 24. Mai 2019
  21. Wie Nextcloud. Dieses Prinzip ermöglicht eine komplett eigene Datenhoheit. Im Gegensatz zu kommerziellen Speicherdiensten wie Dropbox oder OneDrive kann Nextcloud auf einem privaten Server oder in einem privaten Weltnetzraum ohne Zusatzkosten installiert werden.
  22. Ein Beispiel ist das Angebot äußerst sicherer, plattformunabhängiger Speicherstifte [1].
  23. Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) ist eine in Belgien ansässige Organisation, die den Nachrichten- und Transaktionsverkehr von weltweit mehr als 10.000 Banken über Telekommunikationsnetze (das SWIFT-Netz) standardisiert.
  24. Unter dem Regime der NWO-Einheit OECD werden Finanztransaktionen mit Fiat-Geld zugunsten des Fiskus beteiligter Länder international ausgespäht. Gegenseitig berichtet werden im Rahmen des Common Reporting Standard: Name, Anschrift, Ansässigkeitsstaat, Steueridentifikationsnummer, Geburtsdatum und -ort, Kontonummer, Kontostand zum Ende des Berichtsjahres, alle Arten von Kapitalerträgen (Zinsen, Dividenden, Einkünfte aus bestimmten Versicherungsverträgen) sowie Verkaufserlöse, siehe Automatisierter Informationsaustausch für Besteuerungszwecke durch die OECD (engl.)
  25. Angesichts dessen sind Mutmaßungen, die erste Kryptowährung Bitcoin sei 2009 von Geheimdienstkreisen der USA auf die Schiene gesetzt worden, nicht mehr von großer Bedeutung.
  26. Siehe zum Freiheitsgewinn insbesondere Nutzervorteile bei digitalen Währungen und den Artikel Monero
  27. Siehe C.T. [i. e. César Tort] (Editor): The Fair Race’s Darkest Hour
  28. Hauptwerk: Im Kampf um das Wesen. Ethnosuizid in der multirassischen Gesellschaft der judäochristlichen Zivilisation des Westens oder ethnokulturelle Neugeburt Europas in der organischen Demokratie indoeuropäischer Prägung?, 2. Aufl., Verlag Burkhart Weecke, Horn/Kassel/Wien 1997, ISBN 3-88080-190-8
  29. Hauptwerk: Kreatismus als geistige Revolution. Die notwendige Überwindung der Wüstenreligion, Verlag Ahnenrad der Moderne, Bad Wildungen 2009, ISBN 978-3-935562-13-3
  30. Hauptwerk: Imperium Europa, Arktos Media Ltd., 2019, ISBN 9781912975198
  31. Siehe besonders sein Buch Toward the White Republic. Counter-Currents Publishing, 2010, ISBN 978-1935965022 – befaßt sich mit der Situation in den USA
  32. Hauptwerk: Die ewige Religion der Natur, Jubiläumsausgabe 2018 [PDF, 593 S.; das Original Nature’s Eternal Religion erschien 1973] – E-Book
  33. Wofür wir kämpfen. Manifest des europäischen Widerstandes. Das metapolitische Hand- und Wörterbuch der kulturellen Revolution zur Neugeburt Europas. Veröffentlichungen des Thule-Seminars e. V., Reihe Thule-Polemos, Bd. 2 [Kassel], Ahnenrad der Moderne 2006, ISBN 3-935562-10-1
  34. Die monotheistische Geisteshaltung und ihre weltlichen Spielarten, Ahnenreihe, 12. September 2014