Schapira, Esther

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
HR-Journalistin Schapira

Esther Schapira (geb. 23. Januar 1961 in Frankfurt/Main) ist eine halbjüdische Journalistin und Filmemacherin.

Werdegang

Laut eigener Aussage ist Shapira die Tochter einer protestantischen deutschen Mutter und eines jüdischen Vaters aus Buchenland.[1] Sie ist seit 1995 Redakteurin beim Fernsehen des Hessischen Rundfunk in der Redaktion Politik und Gesellschaft und dort wiederum Ressortleiterin der Abteilung Zeitgeschichte.

Mit ihrem Chef – Georg M. Hafner – arbeitet sie engstens zusammen bei der Suche nach noch lebenden deutschen „Kriegsverbrechern“ aus dem Zweiten Weltkrieg.

Antideutsche Hetze

„Die Bombardierung war grausam und kostete bis zu 25.000 Dresdner das Leben. Sie sind, so wie insgesamt 80 Millionen Menschen, Opfer der Nazibarbarei.“ Kommentar in den Tagesthemen zur Bombardierung Dresdens, 13. Februar 2012

Auszeichnungen

Fußnoten

  1. Warum Israel?, Jüdische Allgemeine, 4. Mai 2015 Vorsicht! Umerziehungsliteratur im antideutschen Sinne!