Elsterwerda

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elsterwerda

Wappen von Elsterwerda
Staat: Deutsches Reich
Landkreis: Elbe-Elster
Provinz: Brandenburg
Einwohner (31. Dez. 2010): 8.694
Bevölkerungsdichte: 214 Ew. p. km²
Fläche: 40,55 km²
Höhe: 90 m ü. NN
Postleitzahl: 04910
Telefon-Vorwahl: 03533
Kfz-Kennzeichen: EE
Koordinaten: 51° 27′ N, 13° 31′ O
Elsterwerda befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Brandenburg
Bürgermeister: Dieter Herrchen (parteilos)

Elsterwerda ist eine deutsche Kleinstadt im Elbe-Elster Kreis in Brandenburg.

Lage

Elsterwerda liegt an der westlichen Grenze des Schradens, eines 15.000 Hektar großen Niederungsgebiets im Breslau-Magdeburger Urstromtal. Außerdem gehört die Stadt zum 484 km² umfassenden Gebiet des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft. Das Stadtgebiet wird von der Schwarzen Elster durchflossen. Der im 18. Jahrhundert erbaute Elsterwerda-Grödel-Floßkanal stellt eine Verbindung zur Elbe her und mündet hier in die Pulsnitz, kurz bevor diese auf 88,6 m ü. NN am Flusskilometer 71,09 in die Schwarze Elster eintritt.

Bekannte, in Elsterwerda geborene Personen

  • Wilhelm Bünger (1870–1937), Politiker (DVP), sächsischer Ministerpräsident, Landtagsabgeordneter sowie Richter am Reichsgericht
  • Richard Markert (1891–1957), NSDAP- und NDPD-Politiker und Bremer Bürgermeister
  • Erich Straube (1887–1971), General und Ritterkreuzträger